Adventssauerei - Ein Teig Drei verschiedene Plätzchen

Kerstin, von mamAhoi, ruft zur Blogparade auf. Sie möchte unsere Sauereien in der Weihnachtsbäckerei sehen.
Na da sind wir doch dabei! Sauereien sind unsere Stärke. Obwohl ich sagen muss, dass es dieses Jahr eigentlich gar nicht so schlimm aussah.



Drei verschiedene Plätzchen, Ausstechkekse, Engelsaugen und Vanillekipferl. Lecker!!





Ein Notfall-Rezept für 3 Plätzchensorten. Also ein Teig, drei verschiedene Plätzchen. Super lecker und ganz schnell gemacht.

Zutaten:

500 g Mehl
125 g Zucker
250 g Butter
2 Eier
1 Pr. Salz
2 Pkch. Vanillezucker

Zubereitung:
Alles einfach zusammen in eine Schüssel geben und gut vermengen. Dann etwa 5 Minuten gut durchknete. Wenn der Teig fertig ist, muss er in drei Teile geteilt werden. In Frischhaltefolie ruht er dann eine Stunde und kann dann weiter verarbeitet werden.



Ein bisschen Sauerei muss trotzdem sein. Auch wenn wir sehr geordnet sind und anschließend immer sauber machen, so ist es doch im eigentlichem Prozess ganz wichtig richtig rumzusauen.



Für die erste Sorte, die Ausstechplätzchen, wird der Teig einfach ausgerollt und ausgestochen. Dann kommen die Plätzchen etwa 10 Minuten bei 180°C in den Ofen.



Natürlich kann hier jede beliebige Form verwendet werden. Wir haben uns für Teddy und Schaukelpferd entschieden.



Wenn die Plätzchen fertig gebacken sind, müssen sie noch eine halbe Stunde auskühlen um sie dekorieren zu können. Wir haben sie mit einer Mischung aus Puderzucker und Zitronensaft bestrichen und anschließend wild darauf los geschüttet. Hier ein paar Streusel, da ein paar Streusel. Und bloß nicht vergessen zu naschen!!!



Für die Engelsaugen wird der Teig in eine Rolle gebracht und in gleichgroße Stücke geschnitten. Die Stücke werden dann zu Kugeln geformt und in der Mitte etwas eingedrückt. Zum Schluss kommt noch in jede Vertiefung ein Kleks Marmelade.



Wenn ihr nicht so auf Sauereien steht, würde ich empfehlen nicht zu viel Marmelade zu nehmen. Wir haben natürlich noch eine extra Portion genommen.


Für die Vanillekipferl habe ich noch zusätzlich Vanilleextrakt zum Teig hinzugefügt und gut verknetet.



Wenn die Kipferl fertig gebacken sind, dann müssen sie noch mit einer Mischung aus Puderzucker und Vanillezucker bestreut werden.

Ich hoffe, unser Rezept hat euch gefallen. Wir lieben die Adventssauerei, auch wenn wir doch ziemlich sauber waren.... Schaut doch nun auch bei den anderen vorbei, sie freuen sich auch über liebe Kommentare zu ihrer Adventssauerei....

2 Kommentare

  1. Was für schöne Bilder, da kriege ich gleich wieder Lust zu backen! Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Sylvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar, Sylvi.
      Ja, wenn ich sie mir anschaue könnte ich auch den Backofen noch mal anschmeißen.


      Liebe Grüße Melanie

      Löschen