Schaukeltier – zeitloser Klassiker für die Kleinsten

Aktualisiert am: 11.03.2022

Bereits im 19. Jahrhundert haben sich Kinder in Mitteleuropa auf hölzerne Pferde mit Kufen geschwungen und ihren Spaß gehabt. Inzwischen gibt es das beliebte Schaukeltier auch für die ganz Kleinen.
Aus weichen Materialien, als Schaf, Maikäfer oder Löwe, mit sicheren Befestigungen und sogar als Doppelsitzer für Zwillinge bietet ein Schaukeltier fürs Baby Spielspaß und schult dabei die Motorik der Kleinsten.

Update vom 11.12.2021

Das labebe Baby Schaukelpferd Rosa Einhorn wurde in den Vergleich aufgenommen.

Schaukeltiere Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Für Kinder zwischen zehn Monaten und drei Jahren, aus Holz, mit weichem Polyester-Baumwoll-Bezug, auf Kufen, transportabel, mit Sicherheitsgurt

Weich gepolstert und hochwertig verarbeitet: Der Nattou Schaukeltier Elefant Adèle

überzeugt mit einer hochwertigen Verarbeitung und einem gleichzeitig äußerst bequemen Sitz für die Kleinen. Das Modell kommt in den Maßen 60 x 39 x 50 cm und ist aus massivem Holz gefertigt.

Der gepolsterte Überzug ist besonders weich und besteht zu 20 Prozent aus Baumwolle und zu weiteren 80 Prozent aus Polyester. Die Schaukelbewegung wirkt beruhigend auf die Kinder, es wird jedoch bemängelt, dass der Schaukelradius zu klein sei und das Interesse der Kinder daher schnell verlösche.
Allerdings können die Kleinen im Nattou Schaukeltier Elefant Adèle ihre Motorik schulen und ihre Muskulatur stärken. Der Sicherheitsgurt und die Haltegriffe sorgen für einen geschützten Schaukelspaß im Nattou Schaukeltier Elefant Adèle.
Einige Eltern bemängeln, dass die Sicherheitsgurte zu lang sind. Obwohl sie verstellbar sind, lassen sie sich für manche Babys nicht passgenau anlegen.
Die Reinigung kann einfach mit lauwarmem Seifenwasser vorgenommen werden. Das Schaukeltier kann von den Eltern in dem Zimmer aufgestellt werden, in dem sie sich gerade befinden. Dies erleichtert die permanente Aufsicht.

Vorteile:
  • Besonders sicher durch Sicherheitsgurt
  • Weich gepolstert
  • Einfach zu reinigen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Weitere Tierarten erhältlich
Nachteile:
  • Kleiner Schaukelradius
  • In seltenen Fällen Sicherheitsgurt nicht passgenau

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Schaukeltier aus Holz, Stoff: PP-Baumwolle, ab 6 Monate, Abmessungen (LxBxH): 63.5 x 30.5 x 68.6 cm, mit verstellbarem Sicherheitsgurt

Kuscheliges Schaukel-Einhorn: Das labebe Baby Schaukelpferd Rosa Einhorn

kann laut Hersteller für Babys und Kleinkinder ab 6 Monaten genutzt werden. Mehrere Käufer bestätigen, dass auch die Kleinsten in dem Schaukelpferd (beziehungsweise Schaukel-Einhorn) bequem sitzen.
Der Sitz ist auf drei Seiten geschlossen und verfügt über einen verstellbaren Gurt. Allerdings sollten sehr kleine Kinder und solche, die noch nicht selbstständig sicher sitzen können, sehr gut beaufsichtigt werden, berichten Käufer. Der Gurt des labebe Baby Schaukelpferd Rosa Einhorn sei nämlich eher für Kinder ab einem Alter von ca. 12 Monaten optimal passend.
Das Schaukeltier kommt in drei Teilen an, die sich laut Käuferberichten ganz einfach montieren lassen. Es müssen nur die beiden Kufen aus Massivholz an das Einhorn geschraubt werden, damit es losgehen kann.
Besonders gut gefällt vielen Käufern das süße Aussehen des kleinen Schaukel-Fabelwesens. Das labebe Baby Schaukelpferd Rosa Einhorn sei sehr niedlich und zudem auch angenehm kuschelig beim Sitzen und weich beim Anfassen.
Die verwendeten Materialien und die Farben gefallen dem Großteil der Käufer gut und auch die Verarbeitung macht einen hochwertigen Eindruck. In Einzelfällen berichten Käufer davon, dass das labebe Baby Schaukelpferd Rosa Einhorn bereits mit Kratzern auf den Kufen an.

Vorteile:
  • einfacher Zusammenbau
  • mit verstellbarem Sicherheitsgurt
  • 3-seitig geschlossener Sitz für guten Halt
Nachteile:
  • Gurt passt nur für größere Kinder perfekt (ca. ab 12 Monate)
  • selten verkratzte Holzkufen

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Mit Soundmodul und Handgriffen für Kinder ab sechs Monaten, Sitzhöhe 25 cm, aus Birkenholz, kuscheliger Stoff als Obermaterial, mit Sicherheitsgurt, Handgriffen und einer Soundkarte.

Ein audio-visuelles Highlight: Eigentlich ist es der Höhepunkt vom BabyGo Rocker Schaukeltier Esel

: Die Kinder können durch Druck auf die Ohren des Tieres einen Eselslaut aktivieren. Viele Eltern bemängeln jedoch, dass das Geräusch unangenehm in den Ohren sei.
Dennoch steht der BabyGo Rocker Schaukeltier Esel insgesamt hoch im Kurs: Das Gestell aus Birkenholz ist hochwertig verarbeitet, der Bezug besonders weich gepolstert. Das Schaukeltier ist für Kinder ab neun Monaten geeignet. Dank des Sicherheitsgurts können sie nicht herausfallen. Zum weiteren Schutz sind Handgriffe angebracht.
Die Füße können abgestellt werden. Durch die etwas kurzen Kufen ist die Schaukelbewegung eingeschränkt, sodass ältere Kinder nicht mehr so viel Spaß am BabyGo Rocker Schaukeltier Esel haben. Das Produkt kommt in den Maßen 61 x 32 x 52 cm. Die Rückenlehne hat eine Höhe von 22 cm.

Vorteile:
  • Geprüfte Qualität
  • Soundkarte
  • Hochwertige Materialien
Nachteile:
  • Batterien schnell leer
  • Eselslaut wird als unangenehm beschrieben
  • Kufen sind zu kurz, dadurch geringer Schaukelradius

Schaukeltier kaufen – worauf kommt es an?

Ein Schaukeltier sollte in keinem Kinderzimmer fehlen. Als eines der ältesten bekannten Spielzeuge weltweit hat es bis heute nichts an seiner Bedeutung für die Entwicklung der Kleinen verloren.

Die Vorteile eines Schaukeltiers liegen auf der Hand: Die Fantasie der Kinder wird angeregt und gleichzeitig ihre Balance geschult. Dabei bleibt der Spaßfaktor ebenso wenig außen vor wie die Faszination für die Tiere.

Schaukelbewegungen begleiten Menschen ein Leben lang: Vom Baby, das die Mutter in ihren Armen wiegt, bis zum älteren Jahrgang im Schaukelstuhl. Nicht ohne Grund sind auch Karussells ein besonderer Anziehungspunkt auf Jahrmärkten.

Aufgrund der umfassenden Auswahl sollte vor dem Kauf eines Schaukeltiers ein genauer Blick auf einzelne Aspekte der vielen Modelle geworfen werden, um für den individuellen Bedarf das geeignete Schaukeltier zu finden. Denn ist auch die Funktionsweise bei allen Varianten identisch, finden sich im Kleinen große Unterschiede.

Die Gemeinsamkeit: der Aufbau

In ihrer Funktionsweise unterscheiden sich Schaukeltiere kaum. In der Mitte sind zwei Kufen parallel montiert. Das Tierchen ist an den Enden des nach oben gebogenen Kufenteils befestigt. Durch die eigene Körperbewegung kann das Kind somit nach vorne und hinten schaukeln.

Die Unterschiede: Materialien, Sicherheit, Ausstattung, Design

In allen anderen Aspekten unterscheiden sich die einzelnen Modelle in vielfältiger Hinsicht:

  • Altersangabe
  • Belastbarkeit
  • Materialwahl
  • Sicherheit
  • Extras

Für welches Alter sind Schaukeltiere konzipiert?

Dank weicher Materialien, ergonomischer Sitze und schadstofffreier Materialien können heutzutage bereits die Allerkleinsten auf einem Plüsch-Schaukeltier Platz nehmen. Ein Schaukeltier fürs Baby ist für Kinder ab einem Alter von sechs Monaten konzipiert. Auf den klassischen Holzpferden haben auch die Größeren im Vorschulalter noch Spaß.

Schaukeltier für das Baby:

  • Ab sechs Monaten
  • Besonders weich gepolstert
  • Mit Sitz und Befestigungsgurten
  • Auch zum Streicheln und Anschmiegen geeignet

Schaukeltier für das Kleinkind:

  • Bis fünf Jahre oder 25 Kilogramm
  • Aus Plastik oder Holz
  • Mit Haltebügeln für die Hände

Tipp: Bei einigen Modellen lassen sich Sitzhöhe und Steigbügel verstellen. Ideal bei zwei oder mehr Kindern verschiedenen Alters.

Schaukeltier Material: Plüsch, Holz oder Kunststoff?

Nicht nur das Alter des Kindes ist ein entscheidender Faktor für die passende Materialwahl. Gerade bei Kindern ist es besonders wichtig, auf schadstofffreie Textilien und zertifiziertes Holz zu achten. Daneben spielt es eine Rolle, ob das Schaukeltier auch im Freien eingesetzt werden soll oder eine besonders leichte Reinigung erwünscht ist.

Teddy-Plüsch: Tierkörper ist mit einer weichen Polsterung bezogen

  • Sicherheit: Auf Farbfestigkeit, Feuerfestigkeit und Schadstofffreiheit achten (wird durch CE- oder GS-Kennzeichnung belegt).
  • Hygiene: Das Material sollte schweiß- und speichelabweisend und einfach zu reinigen sein (Handwaschmittel). Bei Allergikern Zusatzstoffe beachten.

Holz: Gesamtes Schaukeltier ist aus Holz

  • Sicherheit: Glatte Schleifung, keine Ecken, Kanten oder Splitter. Bei Bemalung auf schadstofffreie Farbe achten.
  • Naturschutz: Aus nachhaltigem Anbau (FSC-zertifiziert)

Kunststoff: Gesamtes Schaukeltier ist aus Kunststoff:

  • Sicherheit: Kann leicht brechen. Auf maximale Belastung achten. Plastik und Farbe müssen schadstofffrei sein.
  • Hygiene: einfach zu reinigen

Zusammenfassung:

  1. Ein Schaukeltier aus Plüsch ist besonders weich.
  2. Ein Schaukeltier aus Holz ist besonders langlebig.
  3. Ein Schaukeltier aus Kunststoff ist auch für den Outdoor Bereich geeignet.

Die Sicherheit: das A und O beim Schaukeltier

Die Sicherheit steht bei der Nutzung eines Schaukeltiers an erster Stelle, um das Baby beim Spielen vor Verletzungen zu bewahren. Die Ausstattungsmerkmale richten sich erneut nach dem Alter des Kindes:

Für die Kleinsten ab 6 Monaten:

  • Gepolsterter Sitz, Rücken- und Seitenlehnen
  • Fußstützen
  • Griffe zum Festhalten
  • Anschnallgurt

Für Kinder von zwei bis vier Jahren:

  • Fußstütze zum Abstoßen
  • Handgriffe für eine verstärkte Schaukelbewegung

Kinder ab vier Jahren benötigen in der Regel keine weiteren Stützen.

Darüber hinaus spielen weitere Faktoren eine Rolle:

  1. Kinder beim Schaukeln immer beaufsichtigen
  2. Das Schaukeltier nicht direkt neben Möbeln mit scharfen Ecken und Kanten platzieren
  3. Auf einen rutschfesten Untergrund achten

Tipp: Die Wirbelsäule von Kindern ist noch weich und besonders empfindlich. Daher sollte unbedingt die richtige Sitzhöhe beachtet werden. Als Richtlinie gilt:

  • Bis zu 18 Monaten: 25 cm
  • Eineinhalb bis drei Jahre: 35 cm
  • Drei bis vier Jahre: 45-60 cm
  • Ab vier Jahren: bis zu 80 cm

Hinweis: Kinder sollten vor der ersten Nutzung eines Schaukeltiers auf jeden Fall bereits selbstständig sitzen können.

Welche Extras sind empfehlenswert?

Neben den grundsätzlichen Ausstattungsmerkmalen kommt ein Schaukeltier für das Baby oft mit weiteren Extras.

  • Schaukeltier mit Rädern: Hier sind an den Kufen zusätzliche Räder montiert. Diese können bei Bedarf jederzeit hinuntergelassen werden, sodass das Kind sich mit dem Schaukeltier rollend vorwärts bewegen Es ist auch möglich, das Kind auf seinem Schaukeltier hinter sich herzuziehen. Ab einem Alter von einem Jahr geeignet.
  • Schaukeltier mit Sound: Bei einigen Modellen ertönt Musik oder das typische Tiergeräusch des jeweiligen Plüschtieres, sobald die Kleinen die Ohren des Tieres drücken oder an einer anderen Stelle des Schaukeltiers den eingebauten Sound auslösen. Besonders beliebt ist diese Funktion bei den ganz K Neben Bewegungsabläufen wird hier noch das Aufnehmen akustischer Signale geschult.

Alternativprodukte

Wer kein klassisches Schaukeltier erwerben möchte, seinem Kind aber dennoch eine Freude mit einem Spielzeug zum selbstständigen Bewegen bereiten möchte, kann auf eine Kinderschaukel oder Babywippe zurückgreifen.

  • Babyschaukel: Auch eine Babyschaukel kann bereits ab einem Alter von sechs Monaten genutzt werden. Das Kind muss in diesem Alter noch in die Schaukel hineingesetzt werden. Die Modelle für die ganz Kleinen verfügen in der Regel über einen fest eingebauten Einsatz in Hüfthöhe, durch den rechts und links das jeweilige Bein hindurchgesteckt wird. Einige Varianten verfügen als Extra-Schutz über einen Sicherheitsgurt, der ein Herausfallen aus dem Sitz verhindert. Die Schaukeln sind zumeist aus Kunststoff gefertigt, aber für die ganz Kleinen am Sitz oftmals zusätzlich gepolstert. Auch bei einer Babyschaukel sollte auf schadstofffreie Materialien geachtet werden. Im Unterschied zu einem Schaukeltier steht das Spielzeug nicht auf dem Boden, sondern wird je nach Möglichkeit an der Zimmerdecke, im Türrahmen oder im Garten an einem stabilen Gestell
  • Babywippe: In einer Babywippe können bereits Neugeborene in leicht erhöhter Liegeposition ihre Eltern beobachten und dabei die Schwingbewegungen genießen. Modelle für Kinder ab einem Jahr bieten darüber hinaus die Möglichkeit, den Gleichgewichtssinn durch Schaukelübungen zu trainieren und den eigenen Körper wahrzunehmen. Der Aufbau von Babywippen ist ähnlich wie der von Kinder-Hängematten – mit dem Unterschied, dass eine Wippe transportabel ist. Zwei seitliche Röhrengestelle aus leichtem Holz, Aluminium oder Kunststoff sind in der Mitte mit einem Tuch/Netz bespannt, in das das Kind gelegt wird. Damit ist der gesamte Rücken des Kindes bedeckt, der Stoff passt sich an die Körperbewegungen an. Durch die tiefe Sitz-/Liegeposition können die Kleinen sich allerdings kaum selbstständig in andere Körperstellungen drehen.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hochwertig und kuschelweich für Kinder ab neun Monaten, aus Massivholz und weichem Polster, mit Sicherheitsgurt, Fußstütze und Handgriffen. Belastbarkeit bis 36,5 Kilogramm.

Sicherheit steht hoch im Kurs: Vom Bieco Schaukeltier REH

werden Eltern ihre Kleinen nur schwer wieder herunterlocken können: Als besonders weich und kuschelig beschreiben zufriedene Kunden das hellbraune Schaukelpferd. Einige Rezensionen lassen jedoch darauf schließen, dass die Farbe leicht vom Produktbild abweicht.

Es ist für Kinder ab einem Alter von neun Monaten geeignet, durch die hohe Belastbarkeit von über 36 kg kann es aber auch gut von älteren Kindern genutzt werden. Das Bieco Schaukeltier REH besticht darüber hinaus mit besonders hoher Sicherheit.
Der Gurt verhindert, dass das Kind zur Seite fallen kann, die Fußstützen geben zusätzlichen Halt und mit den Handgriffen kann der Nachwuchs die Schaukelintensität mitbestimmen. Das Produkt ist aus Massivholz gefertigt und bis auf das Unterteil mit den Kufen mit einem weich gepolsterten Stoff bezogen.
Über das Obermaterial des Plüschbezugs macht der Hersteller leider keine Angabe. Ein Käufer berichtet, dass das Bieco Schaukeltier REH nach dem Auspacken einen ausgeprägten Geruch aufweist.

Vorteile:
  • Besonders stabil
  • Hohe Sicherheit
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr weicher Sitz
Nachteile:
  • Keine Angaben zum Obermaterial und zur Reinigung