Babywippe – wiegt jedes Baby sanft in den Schlaf

Aktualisiert am: 19.07.2022

In einer Babywippe liegend wiegt sich jedes Baby selbst in den Schlaf. Ist das Baby derzeit nicht müde, ist der geliebte Nachwuchs beschäftigt, indem es die Wippe selbst zum Bewegen bringt.
Viele unterschiedliche Designs und Sonderfunktionen lassen nicht nur das Elternherz höherschlagen. Die Babys freuen sich über angehängtes Spielzeug und beobachten von einer sicheren Position aus die Umgebung.

Babywippen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 77 x 43 x 61 Zentimeter, drei Liegepositionen, Kippfunktion ausschaltbar, waschbar, bis zu einem Körpergewicht von 9 Kilogramm verwendbar

Bequemes Liegen: Die Hauck Babywippe Bungee Deluxe

wurde relativ dick produziert, sodass hier ein gemütliches Liegen ermöglicht wird. Obwohl die meisten Wippen von den Babys in Bewegung gesetzt werden können, ist dies bei der Hauck Babywippe Bungee Deluxe meistens nicht der Fall.
Die meisten Eltern bemängeln, dass die Wippe immer von den Eltern angestoßen werden muss – die Babys schaffen dies nicht. Positiv ist, dass alle Eltern das Gefühl haben, dass sich das Baby in dieser Wippe wohlfühlt. Ebenso konnten bisher alle Babys das aufgehängte Spielzeug ergreifen, wodurch die Langeweile im Nu verschwindet.
Soll die Wippfunktion ausgeschaltet werden, so ist dies durch die Verstellung der Füße zu erreichen. Hierdurch wird aus einer Wippe ein sicheres Babybett – schließlich befindet sich der Nachwuchs immer im sicheren Gurt.
Während ein paar Eltern bemängeln, dass es bei der Hauck Babywiege Bungee Deluxe keine richtige Liegefunktion gibt, sind andere Eltern froh, dass das Baby immer eine leicht sitzende Position einnimmt: Das Füttern läuft einfacher ab und besondere damit verbundene Probleme werden von Beginn an vermieden.
Dank der Tragegriffe lässt sich die Wiege problemlos in ein anderes Zimmer tragen oder mit dem Auto transportieren. Zieht sich die Wippe hierbei Verschmutzungen zu, lassen sich diese wieder auswaschen – allerdings nur per Handwäsche.
Negativ ist, dass in dieser Babywippe nur der Nachwuchs liegen kann, der ein Körpergewicht von bis zu 9 Kilogramm auf die Waage zaubert.

Vorteile:
  • Wippfunktion abschaltbar
  • drei Liegepositionen
  • mit Spielbogen
  • leicht zu transportieren
Nachteile:
  • lässt sich vom Baby nicht zum Wippen bringen
  • nur per Hand waschbar

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 46 x 60 x 62 Zentimeter, ab 0 Monaten, Wippfunktion bis 9 Kilogramm, Sitzfunktion bis 18 Kilogramm, Position vierfach verstellbar, Wippfunktion abstellbar, zusammenklappbar

Zum Sitz umbaubar: Die Chicco Schaukelwippe Hoopla

kann bis zu einem Körpergewicht von 9 Kilogramm als Wippe verwendet werden – anschließend lässt sie sich zum Kindersitz umfunktionieren.
Damit auch Neugeborene in dieser Wippe schlafen können, wird dieses Modell mit einer weichen Sitzverkleinerung ausgeliefert. Hierdurch liegt das Baby weich und gemütlich, weshalb diese Wippe zusätzlich als Bett Verwendung findet. Nimmt man die Sitzverkleinerung heraus, können Kinder bis zu 2 Jahren Platz nehmen – die Tragkraft von 18 Kilogramm macht dies möglich.
Abgesehen von der einfachen Verstellung der Liege- bzw. Sitzposition sind Eltern vom Tragegriff begeistert, mit dem die Chicco Schaukelwippe Hoopla auch als Babyschale genutzt werden kann. Lediglich der Abstand zwischen dem Baby und der Stange ist etwas zu weit, sodass kaum ein Baby zu den dort aufgehängten Spielzeug greifen kann.
Als positiv hingegen wird die Tatsache angesehen, dass sich das Spielzeug in vorhandene Löcher hängen lässt. Auf diese Weise kann das Spielzeug ohne Schwierigkeiten immer wieder verstellt werden. Hierfür sorgt zudem das SlideLine-System, mit dem sich das Spielzeug ebenfalls verstellen lässt.
Möchte das Baby derzeit nicht wippen, so kann die Wippfunktion ausgeschaltet werden. Diese Idee ist nicht nur zum Füttern interessant, auch ein gemeinsames Spielen mit den Eltern wird hierdurch optimiert.
Durch die praktische Klappfunktion lässt sich die Wippe einfach verstauen und mitnehmen. Im Alltag klappt das gut, wie viele Eltern berichten. Nur vereinzelt wird bemängelt, dass die Wippe zu sperrig für den Transport ist.
Verschmutzt sie beim Einsatz, stellt dies kein Problem dar, da sich der Bezug in der Waschmaschine waschen lässt. Einige Käufer berichten, dass der Stoff dadurch nicht an Farbe oder Form verliert.

Vorteile:
  • für Neugeborene bis Zweijährige
  • lässt sich zum Kindersitz umbauen
  • Wippfunktion lässt sich deaktivieren
  • Liegeposition ist vierfach verstellbar
  • zusammenklappbar
  • mit Sitzverkleinerung
Nachteile:
  • Entfernung zwischen Spielbogen und Baby ist zu groß
  • Tragegriff sitzt etwas zu locker

Babywippe erwerben – fördert die Motorik und die Sinnesreize der Babys

Während der Nachwuchs in der Babywippe liegt, können sich Eltern mit der Hausarbeit beschäftigen. Sinnvoll erscheint die Babywippe, wenn das Baby in den Schlaf geschaukelt werden soll oder um die Motorik der Babys zu trainieren. 

Ab wann ist eine Babywippe für die Kleinen geeignet?

Nicht jede Babywippe eignet sich bereits für Neugeborene. Manche Modelle sollten erst verwendet werden, wenn der eigene Nachwuchs mindestens zwei Monate alt ist. Um hier keine Fehler zu begehen, sollten zwingend die Angaben des Herstellers beachtet werden. Diese Aussage trifft in erster Linie auf die Modelle zu, die dem Rücken keinen festen Halt bieten, sondern diesen leicht durchhängen lassen.

Ferner sollte unbedingt darauf geachtet werden, den Nachwuchs nicht zu lange in der Babywippe zu belassen. Experten raten zu maximal 45 Minuten pro Tag. Dies klingt sinnvoll, da das Baby in der Babywippe aus Sicherheitsgründen angeschnallt ist und sich somit nicht drehen kann. Letzteres sollte jedoch möglich sein.

Alternativ kann eine Babywippe je nach Verarbeitung auch als Ersatz für eine Babywiege oder Babyschale verwendet werden. Auch bei diesen Varianten würde das Baby lediglich auf dem Rücken liegen. Der Vorteil einer Babywippe liegt klar auf der Hand: Das Baby lernt, das Liege-Möbelstück selbst in Bewegung zu bringen und trainiert hierdurch seine motorischen Fähigkeiten.                      

Babywippe für Neugeborene

Ein Babybouncer für Neugeborene verfügt in der Regel über einen speziellen Einsatz, der sich für Neugeborene eignet. Dieser Einsatz sichert nicht nur das Baby ab, es erhöht auch den Komfort und der Nachwuchs fühlt sich rundum wohl.

Die Zeit nach der Geburt sollte jedoch von allen Eltern genutzt werden, um besonders viel Körperkontakt zum Nachwuchs zu pflegen. Daher sollte die Babywippe für Neugeborene nur genutzt werden, um das Baby durch das sanfte Schaukeln zu beruhigen oder in den Schlaf zu wiegen.     

Wie lange kann eine Babywippe verwendet werden?

Die Nutzungsdauer hängt in erster Linie von der Tragkraft des Modells ab. Der Großteil aller Babybouncer bietet eine Tragkraft von bis zu 13 Kilogramm an. Zugleich wird eine Empfehlung nur bis zum sechsten Lebensmonat ausgesprochen. Letzteres liegt vorrangig an der Tatsache, dass ab diesem Alter der Nachwuchs vermehrt das Sitzen übt und somit nicht mehr über Stunden hinweg liegen sollte.

Viele Modelle besitzen eine Tragkraft von 18 Kilogramm, weshalb diese bis zum zweiten Lebensjahr genutzt werden können. Manche Modelle ermöglichen einen Umbau von der Babywippe zum Babysitz.

Vor- und Nachteile der Babywippe

Ein Babybouncer sollte nur mäßig eingesetzt werden, wenn die Eltern beispielsweise die Hausarbeit verrichten. Zugleich dient eine Babywippe als Ersatz für eine Spieldecke, da sie mit einem Spielbogen ausgestattet werden kann. Die meisten Modelle lassen sich zusammenklappen und somit zu den Großeltern oder in den Urlaub mitnehmen.

Die Abmessungen einer Wippe fallen relativ gering aus. Dabei stellen 40 x 60 Zentimeter die Regel dar. Eine Wippe bietet generell folgende Vorteile:       

  • Zur Sicherheit werden alle Varianten mit einem Gurt ausgestattet – dies verhindert ein Herausfallen.
  • Der Bezug lässt sich abnehmen, um diesen waschen zu können.  
  • Leicht zu transportieren, daher auch als tragbarer Babysitz zu verwenden
  • beruhigt 
  • fördert die Motorik
  • Nachwuchs behält alles im Blick

Bei den Nachteilen gilt zu beachten:

  • ein zu langes Verweilen in der Wippe könnte unter gewissen Umständen zu Nachteilen an der Wirbelsäule führen

Babywippen mit Spielbogen                                                                

Viele Hersteller statten Ihren Babybouncer mit einem Spielbogen aus. Dieser befriedigt nicht nur die Neugierde der Babys – er fördert auch die Feinmotorik und verschiedene Sinnesorgane. Der Spielbogen wird meist ohne Behang ausgeliefert, weshalb die Eltern eigenes Spielzeug aufhängen können.

Das Spielzeug kann bewusst mit dem Baby mitwachsen und regelmäßig ausgetauscht werden: Das anfänglich weiche Kuscheltier kann später in Holzspielzeug getauscht werden, das mit diversen Funktionen begeistert. So werden die motorischen Fähigkeiten erneut gefördert. Spielzeug mit Sound stärkt zudem das Hörvermögen.

Wahlweise fertigen einige Hersteller eine Babywippe mit Musik an, die entweder mit diversen Anschlüssen wie MP3 oder mit einer integrierten Musikwiedergabe ausgestattet sind. All dies fördert ebenfalls die akustischen Fähigkeiten des Nachwuchses. Ein Nachteil der integrierten Musik besteht darin, dass stets die gleichen Musikstücke abgespielt werden.

Babybouncer mit elektrischem oder manuellen Antrieb?

Ein Babybouncer mit elektrischem Antrieb lohnt sich, wenn das Baby selbstständig in den Schlaf gewogen werden soll. In der Zwischenzeit haben die Eltern Zeit, sich mit den alltäglichen Aufgaben zu beschäftigen. Solch ein Modell wird jedoch nicht über das Stromnetz, sondern mit Akkus betrieben.

Ein manueller Antrieb hingegen fördert die gemeinsame Zeit mit dem Baby. Sollte der Nachwuchs älter sein, kann sich dieser selbst beruhigen oder sogar in den Schlaf wiegen.

Aus welchen Materialien besteht eine Babywippe?

Für die nötige Sicherheit und Standfestigkeit sorgt das Gestell, das entweder aus einem enorm robusten Kunststoff oder aus Metall gefertigt wurde. Um das Gestell des Babybouncer wird Baumwolle oder Polyester gelegt, das die Schale der Wippe darstellt. In der Regel wird diese Schale noch mit einem Kissen ausgestattet, um den Komfort zu erhöhen.

Wichtig ist, dass stets schadstofffreies Material verwendet wird. Solch eines erkennt man auch an diversen Zertifizierungen, die auch für eine Babywippe verwendet werden. So sollte die Wippe beispielsweise mit einem TÜV-Siegel ausgezeichnet worden sein.

Welche Zusatzfunktionen besitzt eine Babywippe?

Selten wird ein Babybouncer nur mit der Grundfunktion ausgestattet. Häufiger anzutreffen sind Modelle, die über Zusatzfunktionen verfügen:

    • Sonnendach: Babywippen mit Sonnendach lassen sich auch im Freien nutzen.
    • Zum Bett umbaubar: Diese Funktion bieten nur wenige Marken an. Hierbei lässt sich die Wippfunktion ausschalten und das Baby liegt in einem großzügigen Bett.
    • Mit Hochstuhl: Bei dieser Variante wird die Babywippe auf einem Hochstuhl montiert und kann damit auch als Hochstuhl verwendet werden.
    • Feststellfunktion: Besitzt der Babyboomer eine Feststellfunktion, so kann das Baby zum Füttern in der Wippe liegen bleiben.
    • Liegepositionen: Üblicherweise besitzen alle Babywippen mehrere Einstellmöglichkeiten, sodass das Baby in unterschiedlichen Positionen liegen kann. Hiermit wird garantiert, dass der Nachwuchs immer alles beobachten kann. Regulär wird eine Wippe mit zwei bis fünf Einstellmöglichkeiten ausgestattet.
  • Vibration: eine integrierte Vibration soll einerseits beruhigen und andererseits die Bewegungen im Mutterbauch nachstellen

Was ist besser: Babywippe oder Babyschaukel?

Während eine Babywippe in der Tat Wippbewegungen nach oben und unten ausführt, bewegt sich eine Babyschaukel vor- und zurück. Die Wippbewegungen stellen die Bewegungen nach, die ein Baby im Mutterbauch genossen hat.                                                                  

Häufig freuen sich ältere Babys und Kleinkinder über das höhere Maß an Action, das von einer Babyschaukel ausgeht. Neugeborene und jüngere Babys hingegen lieben die Babywippe. 

Zu beachten wäre, dass sich eine große Vielfalt unterschiedlicher Modelle aus beiden Bereichen auf dem Markt befinden, deren Funktionen sich teilweise überkreuzen. Ferner gibt es Babyschaukeln, die von Kleinkindern oder von Babys verwendet werden können. Die Altersangabe sollte daher stets beachtet werden.

Alternativprodukte

Lässt sich keine Babywippe finden, die alle Ansprüche abdeckt, so könnte die Wahl auf alternative Produkte fallen:                                                                                           

  • Babyschaukel: Viele Varianten einer Babyschaukel eignen sich ebenfalls für Neugeborene und ältere Babys. Im Gegensatz zur Wippe wird hier eine Vor- und Rückwärtsbewegung ausgeführt, wie sie beispielsweise eine Gartenschaukel bietet. Modelle für ältere Kinder werden in den Türrahmen gespannt oder an die Decke montiert. Des Öfteren werden diese Modelle unter dem Begriff Türhopser angeboten. Diese Varianten befriedigen den Bewegungsdrang älterer Babys. Generell wird eine Babyschaukel mit größeren Abmessungen gefertigt, weshalb hier die bei der Wippe vorhandene Flexibilität wegfällt.
  • Federwiege: Eine Federwiege ähnelt in Bezug auf sein Design und Funktionalität einer Hängematte oder einem Hängesessel. Diverse Varianten sorgen dafür, dass jeder das passende Modell findet, das entweder an die Decke montiert oder in ein Gestell gespannt wird. Bei einer Federwiege liegt das Baby direkt auf dem verstärkten Tuch oder auf einer Matratze und wird nicht mit einem Gurt gesichert. Hierdurch wird gewährleistet, dass sich das Baby auch drehen kann, weshalb eine Federwiege als Bettersatz dient. Sanfte Wippbewegungen werden durch eine Feder erzeugt.
  • Babywiege: Babywiegen genießen auch heute noch einen hohen Beliebtheitsgrad. Das liegt unter anderem an den vielfältigen Designs, in denen diese Möbelstücke produziert werden. Die klassische Variante wird mit Kufen gefertigt, wodurch eine Schaukelbewegung erzielt werden. Moderne Varianten lassen sich an die Decke montieren und erzeugen ebenfalls beruhigende Bewegungen. Babywiegen werden verstärkt als Bettersatz verwendet und bieten zugleich einen umlaufenden Schutz. Zusammenfaltbare Varianten runden das Sortiment ab und erweisen sich besonders auf Reisen als nützliches Zubehör.  

Wird nicht mehr produziert

BabyBjörn Babywippe Bliss

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 89,5 x 39 x 10 Zentimeter, für Babys von 0 bis 24 Monaten, Wippfunktion bis 9 Kilogramm, Sitzfunktion bis 13 Kilogramm, ergonomisches Design, bis 40 Grad Celsius waschbar

Unterstützt viele Körperteile: Besonders beliebt bei der BabyBjörn Babywippe Bliss

ist die Tatsache, dass der Sitz über eine ergonomische Form verfügt und somit von Beginn an die Wirbelsäule unterstützt. Ebenfalls ist es für ältere Babys möglich, sich am Haltegriff hochzuziehen und so die Muskulatur am Nacken zu trainieren.
Der geformte Sitz sorgt in jeder Position dafür, dass die Wirbelsäule unterstützt wird und dass das Körpergewicht des Kindes gleichmäßig verteilt wird. So wird erreicht, dass sich sowohl Neugeborene als auch zweijährige Kinder in der Wippe wohlfühlen. Im Übrigen wurde von den meisten Käufern beobachtet, dass die Kinder die Wippe selbstständig in Bewegung versetzen können.
Gegen Langeweile sorgt der Spielbogen, der wahlweise abgenommen und aufgesetzt werden kann. Dieser lässt sich mit eigenem Spielzeug behängen, sodass immer eine altersgemäße Beschäftigung vorhanden ist. Der Lieferung liegt ein Spielzeug bei, mit dem das Baby sofort spielen kann und somit positive Gefühle mit der Wippe verknüpft.
Viele Eltern finden die praktischen Abmessungen und die Transportfähigkeit der Wiege besonders positiv. Hierzu trägt auch das geringe Eigengewicht der Wippe bei, das bei 3,25 Kilogramm liegt.
Die BabyBjörn Babywippe Bliss wird in drei unterschiedlichen Materialien gefertigt und lässt sich bei 40 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen. Somit lässt sich jede Verschmutzung sofort wieder entfernen. Die drei unterschiedlichen Materialien Mesh, Baumwolle und 3D Jersey führen zu einem eleganten und schicken Design, das besonders gut bei den bisherigen Käufern ankam.
Lediglich der Preis wurde teilweise moniert, obwohl zugleich zugegeben wurde, dass die BabyBjörn Babywippe Bliss durch eine sehr hohe Qualität und gute Verarbeitung besticht. Zugleich kann zwischen zahlreichen Farben und Farbtönen gewählt werden. Somit scheint der höhere Preis absolut gerechtfertigt zu sein.

Vorteile:
  • ab 0 bis 24 Monaten
  • unterstützt die Wirbelsäule, Nacken und Kopf
  • in der Waschmaschine zu waschen
  • zusammenklappbar
Nachteile:
  • benötigt relativ viel Platz