Baby Sonnenhut – für den bequemen Sonnenschutz des Sprösslings

Aktualisiert am: 29.03.2021

Damit der Sprössling in der Sonne nicht schwitzt oder einen Sonnenbrand erleidet, empfiehlt sich ein Baby Sonnenhut mit breiter Krempe. Modelle mit UV-Schutz bewahren den Kopf des Kindes vor der Sonneneinstrahlung.

Vorzugsweise setzen die Eltern ihrem Nachwuchs einen Hut aus einem leichten, luftdurchlässigen Material auf. Baumwolle stellt aufgrund der Hautfreundlichkeit eine gute Wahl dar. Damit das Baby den Sommerhut nicht als unangenehm empfindet, spielt die richtige Größe eine kaufentscheidende Rolle.

Baby Sonnenhüte Testsieger 2021

Sterntaler Unisex Flapper mit Bindebändern und Nackenschutz, Alter: ab 5-6 Monate, Größe: 43, Weiß

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sonnenhut mit Schirm und Nackenschutz, mit UV-Schirm 50+, 100 Prozent Baumwolle, mit Bändern, maschinenwaschbar

Baumwoll-Sommerhut mit Nackenschutz: Um das Kind vor der Sonne zu schützen, bietet sich der Sterntaler Unisex Flapper mit Bindebändern und Nackenschutz

an. Hierbei handelt es sich um einen Sommerhut, der zu 100 Prozent aus Baumwolle besteht.
Die Käufer loben das Material für seine Weichheit. Es zeigt sich hautfreundlich und formbeständig. Beide Eigenschaften erhöhen den Tragekomfort für den Sprössling.
Um die Passform des Hutes zu optimieren, besitzt es praktische Bindebänder. Sie gehen mit einer hohen Elastizität einher.
Der Baby Sonnenhut eignet sich für Neugeborene, wie die Käufer schreiben. Sie finden an der hochwertigen Verarbeitung der Kopfbedeckung Gefallen. Durch die Kombination aus strapazierfähigem Material und gutem Schnitt handelt es sich um einen langlebigen Sonnenschutz.
Durch die angenehme Passform ermöglicht der Sommerhut ein unkompliziertes Aufsetzen und Abnehmen. Das erspart den Eltern und dem Kind Stress und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden des Sprösslings aus.
Das gute Tragegefühl resultiert ebenso aus den flachen Nähten des Baby Hutes. Obgleich das Material weich ausfällt, behält es seine Form. Die Mitnahme in der Babytasche stellt kein Problem dar.
Zusätzlich gefällt der Sterntaler Unisex Flapper mit Bindebändern und Nackenschutz den Käufern aufgrund des hohen UV-Schutzes. Dieser liegt bei 50+. Dementsprechend bewahrt der Hut den empfindlichen Kopf des Babys zuverlässig vor der Sonnenstrahlung.
Ein weiterer Vorteil besteht in der unkomplizierten Pflege der Kopfbedeckung. Diese ist für die Wäsche in der Maschine geeignet. Für die Reinigung empfiehlt der Hersteller eine Waschtemperatur bis zu 40 Grad Celsius.
Wie die Kunden bestätigen, bleibt der Flapper-Sommerhut nach dem Waschgang formschön und hochqualitativ. Die Baumwolle trocknet schnell, ohne dabei ihre Weichheit zu verlieren.
Nachteile hinsichtlich der Qualität finden sich bei der Sterntaler Unisex Flapper mit Bindebändern und Nackenschutz keine. Allerdings schreibt ein Käufer, dass die Kopfbedeckung größer ausfällt als vom Hersteller angegeben.

Vorteile:
  • weiches und formbeständiges Material
  • angenehme Passform
  • leichtes Auf- und Abziehen
  • mit praktischen Bändern für besseren Halt
  • mit Nackenschutz

Nachteile:
  • fällt teilweise zu groß aus
Preis bei Amazon prüfen!
DRESHOW Unisex Baby Kleinkinder Sonnenhut Kappe Mütze Fischerhut Strandhut Kinder Baby Stern Sommerhut UV Schutz UPF 50+

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Unisex-Sonnenhut aus 100 Prozent Baumwolle, mit verstellbarem Kinnband, mit UV-Schutz, Größe 46 - 54

Verstellbarer Strandhut mit UV-Schutz: Der DRESHOW Unisex Baby Kleinkinder Sonnenhut

kommt als schützende Kopfbedeckung für Mädchen und Jungen infrage. Die Vielseitigkeit loben die Käufer ebenso wie das Material. Der Sommerhut besteht zu 100 Prozent aus hautfreundlicher Baumwolle.
Er zeichnet sich für verstellbare Kinnbänder, die einen besseren Halt bieten, aus. Zusätzlich loben die Nutzer den UV-Schutz. Dadurch bietet der Hut der empfindlichen Babyhaut Schutz vor gefährlicher UV-Strahlung.
Ein weiteres Lob erhält das Produkt aufgrund der unkomplizierten Pflege. Der Hut ist maschinenwaschbar. Die Kunden empfehlen die Wäsche bei 30 Grad Celsius.
An dem DRESHOW Unisex Baby Kleinkinder Sonnenhut kritisieren die Käufer die Größe. Mehrere Nutzer schreiben, dass der Umfang des Hutes größer ausfällt als vom Hersteller angegeben. Dadurch verrutscht die Kopfbedeckung.
Bei dem Kinnband bemängeln die Kunden den schnellen Verschleiß. Der Stoff weise nach kurzer Zeit starke Gebrauchsspuren auf. Er dünnt aus und reißt. Dadurch verlieren die Bänder ihre Funktionalität. Teilweise beeinträchtigen die fehlenden Kinnbänder die Passform des Hutes.
Ein weiterer Kritikpunkt besteht im Design des Modells. Die Farben weichen laut Kundenaussagen teilweise stark von denen des Werbebildes ab. Dadurch wirke der Sommerhut düster.

Vorteile:
  • hautfreundliches und weiches Material
  • mit Kinnband für besseren Halt
  • mit UV-Schutz
  • leichte Reinigung

Nachteile:
  • Hutumfang teilweise größer als angegeben
  • Kinnband reißt
  • Farbunterschiede zum Produktbild
Preis bei Amazon prüfen!

Baby Sonnenhut kaufen – wichtiges Accessoire, um den Nachwuchs vor der Sonne zu schützen

Ein Sonnenhut stellt für das Baby in der Sommerzeit ein wichtiges Accessoire dar. Er bewahrt die empfindliche Haut des Nachwuchses vor der direkten Sonneneinstrahlung. Vorwiegend bei einem Spaziergang oder am Strand sollte die Kopfbedeckung über einen UV-Schutz verfügen.

Der Sommerhut bewahrt das Gesicht sowie den Nacken des Kindes vor übermäßiger Sonneneinstrahlung. Er verhindert, dass das Baby überhitzt. Ebenfalls schützt er dessen zarte Kopfhaut vor einem Sonnenbrand.

Der beste Sonnenhut für Babys zeichnet sich durch eine angenehme Passform und ein weiches Material aus. Fühlt sich der Säugling mit dem Hut unwohl, reißt er ihn sich vom Kopf. Mit einem verstellbaren Bindeband passen Eltern den Baby Sonnenhut an die individuelle Kopfform des Kindes an.

Obgleich ein hochwertiger Sommerhut einen wichtigen Sonnenschutz darstellt, ersetzt er nicht die Baby Sonnencreme. Daher tragen die Eltern diese großzügig auf Körper und Kopf ihres Babys auf, bevor sie mit diesem in die Sonne gehen.

Eignet sich ein Baby Sommerhut bereits für Neugeborene?

In den ersten Lebensmonaten verlieren Babys über den Kopf viel Wärme. Das resultiert aus der großen Kopfoberfläche. Dementsprechend brauchen sie vorrangig bei kühlen Temperaturen eine wärmende Kopfbedeckung.

Ebenso spielt ein Hut in der Sommerzeit eine wichtige Rolle für das Wohlergehen des Neugeborenen. Im Sommer treffen die meisten Sonnenstrahlen auf dessen Kopf. Das birgt das Risiko, dass er überhitzt.

Um ihn zu schützen, setzen die Eltern ihm ab der Geburt einen Sommerhut auf. Neugeborene reagieren nervös, wenn Stoff ihnen die Augen verdeckt. Aus dem Grund kommt für sie eine Kopfbedeckung mit einer kleinen Krempe infrage.

Ein guter Sonnenhut bewahrt die empfindliche Haut vor der UV-Strahlung und hält die Hitze ab. Mehrere Modelle verfügen zu dem Zweck über einen isolierenden Effekt. Damit der Sprössling unter dem Sommerhut nicht schwitzt und sich unwohl fühlt, bieten sich leichte und atmungsaktive Materialien an.

Hüte für Babys finden die Eltern in verschiedenen Formen und Ausführungen. Auf Beliebtheit treffen Unisex-Modelle, die sich für Mädchen und Jungen eignen. Die besten Sommerhüte bieten einen Sonnenschutz für Gesicht und Nacken, ohne das Sichtfeld des Kindes zu beeinträchtigen.

Aus welchem Material besteht der Baby Sommerhut?

Zu den wichtigsten Kaufkriterien für einen Sommerhut für den Nachwuchs gehört das Material. Dieses entscheidet, wie bequem der Hut auf dem Kopf sitzt. Damit sich das Baby nicht unwohl fühlt, bieten sich Sonnenhüte aus leichten und weichen Materialien an.

Eine gute Wahl stellt Baumwolle dar. Bei Babytextilien trifft sie aus mehreren Gründen auf Beliebtheit. Die Naturfaser überzeugt durch die angenehme Haptik. Sie ist atmungsaktiv, sodass der Säugling mit dem Hut nicht schwitzt.

Gleichzeitig eignet sich der hautsympathische Stoff für die zarte Babyhaut. Neben dem komfortablen Tragegefühl beeindruckt Baumwolle durch ihre Robustheit. Das Material zeigt sich reißfest und pflegeleicht.

Baumwolle ist waschmaschinen- und trocknergeeignet. Dementsprechend stellt eine hygienische Reinigung kein Problem dar. Die Mehrzahl der Sommerhüte besteht aus festem Webstoff. Daher sind sie nicht dehnbar.

Unter Umständen beeinträchtigt das den Tragekomfort des Hutes. Um eine individuelle Passform zu ermöglichen, bieten Baumwollhüte teilweise elastische Partien im Saum.

Neben Hüten aus Naturfasern stehen für Babys Kopfbedeckungen aus synthetischen Fasern zur Auswahl. Als Materialien eignen sich Polyester-Elasthan-Mischungen sowie ein Polyamid-Elasthan-Mix. Beide Varianten empfehlen sich für Sonnenhüte am Strand.

Die Kunstfasern weisen ähnliche Vorzüge wie ein Badeanzug auf. Nässe stellt kein Problem dar, da sie schnell trocknen. Diese Sommerhüte behalten auch bei Feuchtigkeit ihre Form.

Um dem Baby im Alltag einen bequemen Sonnenhut zu bieten, achten die Eltern auf eine hohe Luftdurchlässigkeit. Teilweise besitzen die Hüte zu dem Zweck kleine Löcher rund um den Kopf. Diese ermöglichen den Abtransport von Wärme und Feuchtigkeit.

Die richtige Größe beim Baby Sonnenhut auswählen

Damit sich der Nachwuchs mit der im Sommer wichtigen Kopfbedeckung nicht eingeengt fühlt, erhält bei der Auswahl die richtige Größe Relevanz. Um diese zu ermitteln, ergibt es Sinn, vor dem Kauf des Baby Sonnenhuts den Kopfumfang des Säuglings zu messen.

Zu dem Zweck legen die Eltern das Maßband locker über den Ohren des Säuglings an. Die Mehrzahl der Hersteller gibt die Größe der Baby Sommerhüte in Zentimetern an. Alternativ findet sich eine Altersempfehlung in Monaten.

Die Angabe ist weniger genau als eine Zentimeterangabe. Beim Kauf des Sonnenhuts achten die Eltern darauf, dass er nicht zu eng am Kopf ihres Babys sitzt. Den Druck empfinden die Kinder als unangenehm. Darum verweigern sie den Hut oder reißen ihn sich vom Haupt.

Des Weiteren sollte der Sonnenhut nicht zu locker sitzen. Rutscht er dem Nachwuchs in die Stirn, ängstigt sich dieser. Zusätzlich besteht das Risiko, dass ein Windstoß den Hut wegweht.

Um einen festen und dennoch komfortablen Halt zu ermöglichen, stehen Baby Sonnenhüte mit Gummizug im Fokus. Alternativ bieten die Hersteller die Modelle mit einem verstellbaren Band an.

Bei diesem achten die Eltern darauf, dass Kinder es unter Umständen als störend empfinden. Die individuellen Bedürfnisse des Nachwuchses sollten daher in die Kaufentscheidung einfließen.

Nützliche Extras bei einem Baby Sonnenhut

Bedeckt der Sommerhut den Kopf des Babys, erfüllt er bereits seine Grundfunktion. Viele Anbieter statten die Kopfbedeckungen mit nützlichen Extras aus. Einen guten Schutz vor der Sonnenstrahlung gewährt beispielsweise ein Baby Sonnenhut mit UV-Schutz.

Diese Hüte zeigen sich gegenüber der UV-Strahlung resistent, sodass sie die Kopfhaut des Babys sicher und anhaltend schützen. Obgleich der Zusatzschutz sich oft im Anschaffungspreis widerspiegelt, lohnt sich die Investition.

Gleiches gilt für einen Baby Sonnenhut mit Nackenschutz. Entsprechende Sommerhüte besitzen eine lange Krempe im Nackenbereich. Sie schützt die empfindliche Haut im Nacken des Sprösslings.

Der Nacken stellt bei einem längeren Aufenthalt in der Sonne die erste Region, auf der sich ein Sonnenbrand anbahnt, dar. Dementsprechend erweist sich ein Nackenschutz mit zusätzlicher UV-Schutzbeschichtung als gute Lösung.

Alternativprodukte

Nicht in jeder Situation stellt ein Baby Sonnenhut den besten Sonnenschutz für den Nachwuchs dar. Bei Hüten handelt es sich um Kopfbedeckungen mit einer festen Form und einer umlaufenden Krempe.

Die teilweise starre Passform beeinträchtigt den Tragekomfort des Hutes, wenn das Baby liegt. Eine gute Alternative besteht in dem Fall in der:

  • Baby Sommermütze: Die Sommermütze für Babys weist keine feste Krempe auf. Um die Ohren und den Nackenbereich des Kindes zu schützen, geht sie mit weichen Schutzklappen einher. Die Mehrzahl der Mützen besteht aus hautfreundlicher Baumwolle. Ebenfalls bieten sich synthetische Fasern aufgrund des geringen Pflegeaufwands an. Sie trocknen schnell, sodass sich der Einsatz in Wassernähe oder bei Regen lohnt. Gute Sonnenmützen für Babys zeichnen sich durch einen hohen Tragekomfort aus.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 29.03.2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Eimer-Hut aus Baumwolle, UV-Schutz 50, verstellbar, mit Kordelzug

Verstellbarer Sommerhut mit UV-Schutz: Die Vielzahl der Käufer lobt den Jan & Jul Baby Kleinkind Kinder Atmungsaktiver Baumwoll-Eimerhut

für seine gute Verarbeitung. Der Sommerhut besteht zu 100 Prozent aus atmungsaktiver und hautschmeichelnder Baumwolle. Durch deren Weichheit profitiert der Nachwuchs von einem angenehmen Tragegefühl.
Damit der Hut sich individuell der Kopfform der Kinder anpasst, ist die Passform mithilfe einer Kordel verstellbar. Die Flexibilität trifft bei den Anwendern auf Wohlwollen. Des Weiteren finden sie an dem guten Sonnenschutz Gefallen.
Der Sonnenhut geht mit dem UV-Schutz 50 einher, sodass er die empfindliche Kopfhaut des Nachwuchses vor schädlicher UV-Strahlung bewahrt.
Obgleich der Jan & Jul Baby Kleinkind Kinder Atmungsaktiver Baumwoll-Eimerhut von den Käufern großes Lob erhält, gibt es mehrere Kritikpunkte. Diese betreffen die Materialqualität der Kopfbedeckung. Wie ein Kunde beklagt, bleicht die Farbe durch die Sonnenstrahlung aus.
Ein anderer Nutzer kritisiert den frühzeitigen Verschleiß der Baumwolle. Durch den häufigen Gebrauch dünnt der Stoff aus. Dadurch verliert der Sonnenschutz unter Umständen seine Funktionalität.

Vorteile:
  • weiches und hautfreundliches Material
  • mit hohem UV-Schutz
  • leichtes Auf- und Abziehen
  • gute Verarbeitung
  • mittels Kordel verstellbar

Nachteile:
  • Farbe bleicht teilweise aus
  • Stoffqualität teilweise unzureichend

Bildquelle Header: Little girl sitting on sand at beach © Depositphotos.com/rimdream
Letzte Aktualisierung am 3.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API