Babycab David von BabyWalz #Werbung

29. Juli 2016

Schluss mit Kinderwagen, ein Buggy musste her. Also haben wir den Babycab von BabyWalz getestet. Ich war die Schlepperei mit den Stufen bei uns nämlich langsam Leid. Daher habe ich mich sehr über diesen Test gefreut. Nun aber zu unseren Erfahrungen mit dem Buggy.


Das Design des Babycabs gefällt uns wirklich sehr gut. Es gibt ihn in grau und dunkel blau. Ich finde, der Stoff ist sehr hochwertig und gut verarbeitet. Gerade einmal zwei kleine Fädchen musste ich entfernen.


Der Buggy David von Babycab ist ein kompakter, leichter Buggy mit verstellbarer Liegefläche. Der Wagen kombiniert modernes Design, Komfort und hohe Verarbeitungsqualität miteinander.  

Nun eine hohe Verarbeitungsqualität kann ich nicht zu hundert Prozent unterschreiben. Unsere Räder quietschen und auch die Rückenlehne könnte Ben, wenn ich nicht darauf aufpasse, mit einigen Bewegungen raus reißen.



Der Stoff ist dafür qualitativ sehr hochwertig. Normalerweise kommt einem schon von weitem ein chemischer Geruch von neuen Gegenständen entgegen. Das war bei diesem Buggy anders, er hat kaum gerochen.

 Der Babycab Buggy David ist ab ca. sechs Monaten bis zu einem Gewicht von 15 kg (ca. 3 Jahre) geeignet. Die Sitzfläche ist großzügig und die Beinauflage ist verstellbar. Dank Teleskopfederung und Drehschwenkrädern ist der Buggy einfach zu fahren und wendig. Die Vorderräder sind abnehmbar und schwenkbar, bei Bedarf können sie auch festgestellt werden. Durch ein Sichtfenster auf der Rückseite des verlängerbaren Verdecks hat man seinen Schatz bestens im Blick. Zur Aufbewahrung von Kleinigkeiten gibt es außerdem eine kleine Aufbewahrungstasche und Flaschen sind dank Halterung immer griffbereit. Der Bügel ist abnehmbar und braucht beim Zusammenklappen nicht extra abgenommen werden. Für regnerische Tage ist ein Regenschutz im Lieferumfang enthalten.
Der Buggy kostet 119,90€ bei BabyWalz. Es gibt ihn in den Farben hellgrau und dunkelblau. Wenn ihr auf den Link klickt könnt ihr auch noch die technischen Details lesen.


Was ich ganz besonders toll an diesem Buggy finde ist, dass man das Verdeck sehr tief klappen kann. So kann auch keine Sonne an die empfindliche Haut kommen.


Darin schläft es sich auch besonders gut, Ben kann sich vollkommen nach Hinten lehnen zum Schlafen. Er hat genügend Platz und bequem scheint er es auch zu haben.

Wie findet ihr den Babycab David von BabyWalz? Und mit welchem Buggy fahrt ihr durch die Gegend? Lasst es mich doch in den Kommentaren wissen.

Kommentare

  1. Huhu,

    wir durften den auch testen und ich Liebe den Buggy abgöttisch. Er passt perfekt ins Auto hinein und wenn der kleine Drops schlafen möchte, klappt man die Liegefläche einfach nach hinten. Außerdem ist er sehr handlich und das Verdeck geht schön tief runter. Toller Bericht von Dir. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea,
      ja er ist schon ganz hübsch, mittlerweile quietscht und knarrt er aber ganz schön vor sich hin. Außerdem haben wir Probleme mit dem Anschnallgurt. Der untere ist mittlerweile viel zu kurz... Doch nicht immer alles Gold was glänzt...

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Huhu,
      also bei uns ist alles super. Mein Kleiner mit 9 Monaten hat bisher keine Probleme mit dem Gurt. Der wird immer fleißig angesabbert :) Quietschen tut er auch nicht, obwohl er oft im Einsatz ist. Ich beobachte weiter :) LG

      Löschen

Powered by Blogger.