Verkleidungsideen für Kinder

Kinder lieben es, in neue Rollen zu schlüpfen und das nicht nur zu Fasching oder an Halloween. Und weil sich nicht in jedem Haushalt eine große Verkleidungskiste befindet, sind die folgenden Verkleidungsideen gut geeignet, um auch spontan den Wunsch nach Veränderung erfüllen zu können. 

Das Gespenst als beliebter Klassiker

Spätestens seit der Geschichte vom kleinen Gespenst wollen sich viele Kinder gerne so verkleiden und sich gegenseitig erschrecken. Das funktioniert so einfach, dass Eltern diesen Wunsch ganz einfach erfüllen können. Benötigt werden: 

  • 1 Schere
  • Textilkleber
  • eine alte weiße Decke
  • schwarzer Filzstift

Dann kann es auch schon losgehen. Die Decke wird auf den Boden gelegt und mit der Schere wird in die Mitte ein Loch geschnitten. Hier kommt der Kopf hindurch. An den Seitenrändern wird der Stoff in Streifen geschnitten. Diese werden jetzt einfach verknotet. Schon sind die Arme fertig. Den letzten Schliff gibt der Stift. Auf den Stoff vorne wird ein Gesicht gemalt. 

Tipp: Größere Kinder möchten gerne kein Loch für den Kopf im Stoff, sondern nur einen Ausschnitt für die Augen. Auch das ist natürlich möglich. 

Unter dem Meer – so wird ein Kind zur Krake

Krake klingt nach einem Kostüm, bei dem jede Menge Aufwand notwendig ist? Ganz so ist es zum Glück nicht. Auch diese Verkleidung lässt sich relativ einfach umsetzen. Dafür braucht es die folgenden Dinge: 

  • ein rotes Langarmshirt
  • vier paar Strumpfhosen
  • Gummiband
  • eine rote Mütze
  • weißer und schwarzer Filz

Die Strumpfhosen werden mit Füllwatte oder auch mit alten Sachen gefüllt. Wichtig ist es, dass sie richtig ausgestopft sind. Jetzt wird mit dem Gummiband der Taillenumfang des Kindes gemessen und das Gummiband passend zugeschnitten. Das Kind zieht das Shirt an. Die Strumpfhosen werden am Gummiband befestigt und um die Hüfte gebunden. Die Mütze wird nun mit dem Filz beklebt. Dafür werden Augen ausgeschnitten. Es handelt sich um weiße ovale Punkte, auf die etwas kleinere schwarze Punkte geklebt werden. Nun noch die Mütze aufsetzen und schon kann das Spiel starten. 

Ganz einfach zur Waldelfe werden

Mädchen und auch Jungs lieben den Gedanken daran, dass es Feen und Elfen im Wald gibt. Warum also nicht selbst zu einer Elfe werden? Das funktioniert mit den folgenden Sachen: 

  • eine Leggings in Gelb oder Grün
  • ein Shirt in Gelb oder Grün
  • eine Schere
  • Pfeifenreiniger 
  • Haarreifen
  • Filz
  • Textilkleber

Das Shirt wird unten mit der Schere mehrfach eingeschnitten. Es sollen sich rundherum Fransen bilden. Diese können unten verknotet werden. Aus dem Filz werden Blumen und Blätter ausgeschnitten. Diese werden mit Textilkleber auf den Fransen und dem Shirt verteilt. Die Pfeifenreiniger werden um den Haarreifen gewickelt und ebenfalls mit Blättern verziert. Schon ist die kleine Waldelfe fertig. 

Die fleißige Biene – so geht das Kostüm

Auch Bienen sind als Kostüm bei Kindern besonders beliebt und dieses Kostüm können Eltern sehr gut selbst machen. Dafür brauchen sie: 

  • einen Haarreifen
  • weiße und schwarze Pfeifenreiniger
  • weißen Stoff
  • Panzertape in Schwarz
  • T-Shirt in Gelb
  • Haarreifen
  • Textilkleber

Das schwarze Klebeband wird in langen Streifen abgeschnitten und in gleichmäßigen Abständen auf das T-Shirt geklebt. Es sollte vorne und hinten aufgeklebt werden. So entsteht der Körper der Biene. Passend dazu ist eine braune Leggings. Aus dem weißen Stoff werden zwei Flügel in Form von Tropfen ausgeschnitten. Sie werden auf dem Rücken befestigt. Rund um den Haarreifen werden die Pfeifenreiniger befestigt. Zwei schwarze Pfeifenreiniger zeigen nach oben. Schon sind die Fühler fertig und die kleine Biene kann direkt durchstarten. 

Schnell und einfach zu einem Bambi werden

Ein kleines Reh springt wild durch die Wiesen auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Es trägt einen Rock und Blumen rund um das Geweih. Dafür werden benötigt: 

  • ein braunes Shirt
  • eine braune Weste in Fell-Optik
  • eine braune Leggings
  • ein dunkler Rock
  • Kinderschminke
  • Kunstblumen
  • Haarreifen
  • Pfeifenreiniger

Das Shirt, die Weste sowie Rock und Leggings bilden die Basis. Gebastelt wird nun das Geweih. Hier bilden die Pfeifenreiniger rund um den Haarreifen das Geweih. Drumherum können die Blumen gebunden werden. Mit der Schminke wird das Gesicht weiß gemacht. Die Nase wird leicht dunkel angezeichnet und auf die Stirn kommen weiße Punkte. Fertig ist das Reh. 

Das kleine Kätzchen 

Auch eine Katze ist als Kostüm schnell gemacht. Mit einem schwarzen Shirt und einer hellen Leggings kann schon viel gezaubert werden. Nun braucht es eine Kordel oder einen Stoff in Schwarz und Weiß. Der Stoff wird in Streifen geschnitten und zu einer Kordel gedreht. Diese stellt den Schwanz der Katze dar. Der Schwanz wird einfach direkt am Shirt hinten befestigt. 

Damit es auch eine echte Katze wird, kann ein Haarreif mit Ohren aus Papier verziert werden. Mit einem schwarzen Kajal werden noch die Nase und die Schnurrbarthaare im Gesicht angemalt, und schon können die ersten tapsigen Schritte durch die Gegend gemacht werden. 

 

Bildquellen
Header: Kids in halloween costumes playing at home ©Depositphotos/Syda_Productions