Kindersitz ohne Isofix: Praktische Babysitz-Optionen

Aktualisiert am: 20.08.2023

Die Sicherheit unserer Kleinsten hat oberste Priorität, insbesondere wenn es um das Autofahren geht. Dabei spielt der Kindersitz eine entscheidende Rolle. Doch in vielen Fällen sind die Fahrzeuge nicht mit dem sogenannten Isofix-System ausgestattet, das eine besonders sichere und feste Verankerung des Kindersitzes im Fahrzeug ermöglicht. Für diesen Fall gibt es jedoch Alternativen zum Kindersitz mit Isofix: den Kindersitz ohne Isofix.

Ein Kindersitz ohne Isofix bietet dennoch einen effektiven Schutz für Ihr Kind während der Autofahrt. Er wird mithilfe des im Fahrzeug vorhandenen Dreipunktgurts befestigt und bietet somit ausreichend Sicherheit. Die korrekte Installation des Sitzes ist jedoch von entscheidender Bedeutung, um die Schutzwirkung zu gewährleisten. Daher sollten Eltern stets auf die Anleitung des Kindersitzherstellers achten und möglicherweise zusätzlich eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen.

Es gibt eine Vielzahl von Modellen und Herstellern von Kindersitzen ohne Isofix auf dem Markt, die unterschiedliche Alters- und Gewichtsklassen abdecken. Somit sollte sich für jede Familie ein passendes Modell finden lassen. Wichtig ist jedoch, sich vor dem Kauf über die verschiedenen Modelle, deren Sicherheitsstandards und mögliche Testsieger zu informieren. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihr Kind im Auto optimal geschützt ist.

Grundlagen Des Kindersitzes Ohne Isofix

Ein Kindersitz ohne Isofix ist eine Alternative zu den Isofix-Systemen, bei denen der Sitz direkt in die Fahrzeugkarosserie eingeklickt wird. Stattdessen wird der Sitz mit dem Fahrzeuggurt befestigt. In den folgenden Abschnitten werden die Sicherheitsaspekte und gesetzlichen Anforderungen für Kindersitze ohne Isofix näher erläutert.

Sicherheitsaspekte

Ein Kindersitz ohne Isofix bietet trotz der fehlenden direkten Verbindung zum Fahrzeugrahmen Schutz und Sicherheit. Hier einige Aspekte, die bei der Verwendung zu beachten sind:

  • Gurtführung: Achten Sie darauf, dass der Fahrzeuggurt korrekt und fest durch die vorgesehenen Gurtführungen des Sitzes verläuft, um ein Verrutschen zu vermeiden.
  • Gurtstraffung: Stellen Sie sicher, dass der Gurt straff ist und das Kind fest im Sitz sitzt.
  • Sitzposition: Der Kindersitz sollte immer in Fahrtrichtung oder rückwärtsgerichtet, je nach Alter und Größe des Kindes, aufgestellt werden.

Gesetzliche Anforderungen

In Deutschland und der EU sind Kindersitze ohne Isofix in der Regel zugelassen, solange sie den Sicherheitsnormen entsprechen. Folgende Punkte sind zu beachten:

  • ECE-Prüfzeichen: Der Kindersitz muss ein gültiges ECE-Prüfzeichen aufweisen (z. B. ECE R44/04 oder ECE R129).
  • Alters- und Größenanforderungen: Kindersitze ohne Isofix sind für Kinder von 9 Monaten bis 12 Jahren bzw. 9-36 kg zugelassen.
  • Einbau im Fahrzeug: Die Montage des Kindersitzes sollte gemäß der Bedienungsanleitung erfolgen und von einer verantwortlichen Person kontrolliert werden.

Die Wahl des richtigen Kindersitzes ohne Isofix hängt von mehreren Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Alter und Gewicht des Kindes, der Art des Fahrzeugs und den persönlichen Vorlieben.

Vor- und Nachteile von Kindersitzen ohne Isofix

Ein Kindersitz ohne Isofix ist eine Variante, um Kinder im Auto sicher zu transportieren. Im Folgenden gehen wir auf die Vorteile und Nachteile von Kindersitzen ohne Isofix ein.

Vorteile

  1. Kompatibilität: Kindersitze ohne Isofix sind in der Regel universell einsetzbar und passen in viele unterschiedliche Fahrzeugmodelle, auch in ältere Autos, die keine Isofix-Ankerpunkte haben.
  2. Kostengünstig: Im Vergleich zu Isofix-Kindersitzen sind die Preise für Kindersitze ohne Isofix häufig günstiger.
  3. Flexibilität: Da der Kindersitz mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs befestigt wird, lässt er sich leichter von einem Fahrzeug in ein anderes übertragen und ist damit praktisch für Familien, die oft Autos wechseln oder den Sitz mit anderen teilen müssen.

Nachteile

  1. Risiko einer falschen Installation: Die Befestigung des Kindersitzes mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs kann komplizierter sein als bei Isofix-Systemen, was zu Fehlern bei der Installation führen kann. Eine fehlerhafte Montage kann die Sicherheit des Kindes beeinträchtigen.
  2. Stabilität: Kindersitze ohne Isofix können unter Umständen weniger stabil sein als solche mit Isofix-Anbindung, da sie nicht direkt mit der Karosserie des Autos verbunden sind.
  3. Konfigurationsprobleme: Einige Kindersitze ohne Isofix haben nicht immer die perfekte Passform für jeden Autositz, was zu Komfort- und Sicherheitsproblemen führen kann.

Insgesamt bieten Kindersitze ohne Isofix sowohl Vor- als auch Nachteile. Bei der Entscheidung für oder gegen einen Kindersitz ohne Isofix sollten Eltern den individuellen Bedürfnissen ihrer Familie und den spezifischen Umständen, unter denen der Kindersitz verwendet wird, besondere Aufmerksamkeit schenken.

Kindersitz ohne Isofix kaufen

AngebotBestseller Nr. 1
Kinderkraft Kinderautositz COMFORT UP I-SIZE, Autokindersitz, Kindersitz, ein Autositz für Kinder von 76-150 cm, 5-Punkt-Sicherheitsgurt, Einstellbare Kopfstütze, ECE R129/03, Schwarz
  • FUNKTIONELL: Der Autositz ist für Kinder von 76 cm bis 150 cm Größe (ca, 15 Monate bis 12 Jahre oder 9-36 kg) geeignet, Er entspricht der neuesten R129 i-Size-Norm und hat die Crashtests erfolgreich bestanden
  • SAFE: einfacher Einbau mit einem Dreipunktgurt, der mit komfortablen Führungen ausgestattet ist, Der Autositz ist mit einem internen Fünf-Punkt-Gurt mit weichen Polstern und einem Schrittschutz ausgestattet
  • KOMFORTABEL: Die Kopfstütze lässt sich in 11 Positionen verstellen, und dank des EASY GROW SYSTEMS lassen sich die Kopfstütze und der interne Sicherheitsgurt gleichzeitig verstellen, Er hat einen breiten, weichen Sitz mit atmungsaktivem Material
  • PRAKTISCH: Der Autositz verfügt über spezielle elastische Bänder zur Befestigung des Sicherheitsgurtes, die das Anschnallen des Kindes erleichtern, Und wenn Sie Ihr Kind mit dem Sicherheitsgurt anschnallen, können Sie den internen Sicherheitsgurt verstauen, ohne ihn aus dem Autositz entfernen zu müssen
  • MODULARER EINSATZ: Der Autositz ist mit einem weichen und bequemen Einsatz für jüngere Kinder ausgestattet, der modular ist und den Sie leicht an Ihr Kind anpassen können
Bestseller Nr. 2
FableKids Kinderautositz | 3-Punkt-Sicherheitsgurt | Autokindersitz ab 15 M. | Autositz für Kinder 76-150 cm | Kindersitz einstellbare Kopfstütze | ECE R129/03 | Verstellbar 44,5x41x68-75cm | Schwarz
  • [ALLROUNDER] Der Kindersitz von FableKids ist für Kinder mit einer Größe 76 - 150 cm und ab dem Alter von 15 Monaten geeignet. Er wird in Fahrtrichtung angebracht und entspricht dem europäischen Sicherheitsstandard ECE R129/03.
  • [SICHERHEIT GEHT VOR] Einfache Montage! Kindersitz mit dem Anschnallgurt befestigen. Der 3- Punkt-Sicherheitsgurt kann auf 2 Höhen angebracht werden und sorgt für maximale Sicherheit. Die weichen Seitenpolster sowie das Schrittpolster sorgen für eine bequeme Fahrt. Der Gurtverschluss ist so konzipiert worden, dass er für Erwachsene einfach zu öffnen ist, aber nicht für Kleinkinder.
  • [ABSORBIERUNG] Der Kindersitz verfügt über einen zusätzlichen Seitenschutz, der die Aufprallenergie absorbiert – womit im Falle eines Aufpralls Kopf und die Schultern geschützt werden. Die Kopfstütze ist von 68 auf 75 cm höhenverstellbar. Der Neigungswinkel des Kindersitzes passt sich an die Neigung des Fahrzeugsitzes an. Des Weiteren ist eine zusätzliche Verstärkung im Lendenbereich gegeben.
  • [PRAKTISCH ANPASSBAR] Für die Jüngsten (ab 15 Monaten) wird eine weiche und bequeme Einlage an dem Kindersitz befestigt. Dies hat den Vorteil, dass Sie die Auflage, wenn Ihr Kind zu größer geworden ist, aus dem Sitz entfernen können, womit Sie den Sitz mehrere Jahre nutzen können. Der herausnehmbarer und bei 30° waschmaschinentaugliche Bezug ist besonders leicht zu reinigen.
  • [KOMPAKT DENNOCH BEQUEM] Der Fablekids Autokindersitz ist für kleine Autos kein Problem. Mit seiner kompakten Größe von Höhe: 68-75 cm, Breite: 44,5 cm, Tiefe: 41 cm passt dieser Kindersitz in jedes Auto und bittet Ihrem Kind aufgrund seiner weichen Polster, wie auch durchdachten Ergonomie ein ideales wie auch sicheres Fahrvergnügen.
AngebotBestseller Nr. 3
Graco Extend™ LX R129 Reboarder Kindersitz, Autositz rückwärtsgerichtet ab Geburt bis ca. 4 Jahre (40-105 cm), ab 15 Monaten (76-105 cm) auch in Fahrtrichtung, Seitenaufprallschutz, schwarz, Midnight
  • R129-ZERTIFIZIERT: Der Extend LX R129 musste für die Zulassung erweiterte Seitenaufpralltests bestehen und Kinder müssen verpflichtend bis 15 Monate und 75 cm Körpergröße rückwärtsgerichtet fahren
  • 2-IN-1 KINDERSITZ: Ihr könnt ihn entweder ab Geburt bis ca. 4 Jahre (40 bis 105 cm) rückwärtsgerichtet nutzen oder optional ab mind. 15 Monaten und 76 cm auch vorwärtsgerichtet
  • MITWACHSENDES GURTSYSTEM: Mit nur einer Hand könnt ihr die Kopfstütze in 6 Höhen verstellen und das integrierte 5-Punkt-Gurtsystem wächst automatisch mit
  • 4 NEIGUNGSWINKEL: Bei vorwärtsgerichteter Verwendung könnt ihr zwischen 3 Neigungswinkeln wählen, die 4. Position kommt beim rückwärtsgerichteten Fahren zum Einsatz
Bestseller Nr. 4
KIDUKU® Kindersitz 9-36 kg (1-12 Jahre) - Autositz ECE R44/04, Gruppe 1/2/3 Autokindersitz Kinderautositz, Schwarz/Grau
  • HÖCHSTE QUALITÄTSANSPRÜCHE: Unser Kindersitz ist zugelassen nach ECE R44/04 und erfüllt alle europäischen Sicherheitsstandards. Für Kinder im Alter von ca. 1 bis ca. 12 Jahren (9-36 kg - Gruppe 1/2/3).
  • 5-PUNKT-SICHERHEITSGURT: Ausgestattet mit einem 5-Punkt-Gurt, kann der Autositz individuell auf die Körpergröße Ihres Kindes eingestellt werden.
  • MITWACHSEND & VERSTELLBAR : Der KIDUKU Auto-Kindersitz versteht sich als mitwachsender Kindersitz. Die Sitzschale und die Rückenlehne sind abnehmbar. Die Kopfstütze ist bis zu 6 cm höhenverstellbar.
  • LEICHTE MONTAGE: Dank einer perfekten Konstruktion, kann der Kindersitz leicht ins Auto eingebaut werden - anschnallen und losfahren. Maße: Höhe 64-70 cm, Breite 46 cm, Sitzbreite max. 33 cm. Sitzinnenhöhe max. 65 cm, Sitztiefe ca. 36 cm.
  • SEITENSCHUTZ, UNIVERSELL & WASCHBAR: Unser Autositz ist geeignet für alle Fahrzeugmodelle mit 3-Punkt-Gurt. Die Stoffbezüge sind abnehm- und auf 30°C waschbar. Zusätzliche Seitenschutzteile garantieren Kopf- und Schulterschutz.

Typen Von Kindersitzen Ohne Isofix

Kindersitze ohne Isofix sind eine Alternative für Eltern, die ihr Kind sicher im Auto transportieren möchten, ohne auf das Isofix-System angewiesen zu sein. Es gibt zwei Haupttypen von Kindersitzen ohne Isofix, die sich in gewichtsbasierte und altersbasierte Kindersitze unterteilen lassen. Diese unterscheiden sich in ihrer Einstufung und dem Schutz, den sie bieten.

Gewichtsbasierte Kindersitze

Gewichtsbasierte Kindersitze sind nach der Europäischen Norm ECE R44/04 klassifiziert und werden entsprechend dem Gewicht des Kindes ausgewählt.

  • Gruppe 0+: Für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 13 kg (ca. 0-15 Monate alt)
  • Gruppe 1: Für Kinder mit einem Gewicht von 9-18 kg (ca. 9 Monate bis 4 Jahre alt)
  • Gruppe 2: Für Kinder mit einem Gewicht von 15-25 kg (ca. 3 bis 7 Jahre alt)
  • Gruppe 3: Für Kinder mit einem Gewicht von 22-36 kg (ca. 6 bis 12 Jahre alt)

Altersbasierte Kindersitze

Altersbasierte Kindersitze, auch als i-Size-Kindersitze bekannt, entsprechen der neueren Europäischen Norm ECE R129. Diese Kindersitze werden nach der Größe und dem Alter des Kindes ausgewählt, wobei die Gewichtsgrenzen weniger relevant sind.

  • i-Size Babyschalen: Für Kinder mit einer Körpergröße von bis zu 75 cm (ca. 0-12 Monate)
  • i-Size Kindersitze: Für Kinder mit einer Körpergröße von 61-105 cm (ca. 6 Monate bis 4 Jahre)
  • i-Size Booster-Sitze: Für Kinder mit einer Körpergröße von 100-135 cm (ca. 3-12 Jahre)

Wichtig: Bei beiden Typen von Kindersitzen ohne Isofix ist eine korrekte Installation im Fahrzeug entscheidend für die Sicherheit des Kindes. Befolgen Sie stets die Anweisungen des Herstellers und prüfen Sie die Kompatibilität mit Ihrem Fahrzeug, bevor Sie einen Kindersitz erwerben.

Installation Und Verwendung

Anleitung Zur Installation

Beim Kauf eines Kindersitzes ohne Isofix ist die Installation und Verwendung besonders wichtig, um die Sicherheit Ihres Babys zu gewährleisten. Befolgen Sie die folgenden Schritte:

  1. Legen Sie den Kindersitz auf den Autositz, auf dem Sie das Baby platzieren möchten.
  2. Führen Sie den Autositzgurt durch die dafür vorgesehenen Öffnungen am Kindersitz. Achten Sie darauf, dass der Gurt straff anliegt.
  3. Schließen Sie das Gurtschloss und ziehen Sie den Gurt straff. Der Kindersitz sollte stabil und fest auf dem Autositz liegen.
  4. Platzieren Sie das Baby im Kindersitz und schließen Sie die internen Gurte des Sitzes. Achten Sie darauf, dass diese nicht verdreht sind und das Baby fest anschnallen.

Sicherheitstipps Bei Der Verwendung

Hier sind einige Sicherheitstipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen Kindersitz ohne Isofix verwenden:

  • Stellen Sie sicher, dass der Kindersitz für das Alter, das Gewicht und die Größe Ihres Babys geeignet ist. Überprüfen Sie die Herstellerangaben.
  • Achten Sie darauf, dass der Kindersitz korrekt installiert ist, bevor Sie losfahren. Eine falsch eingesetzte Babyschale kann im Falle eines Unfalls zu schweren Verletzungen führen.
  • Überprüfen Sie regelmäßig die Befestigung des Kindersitzes und ziehen Sie bei Bedarf den Gurt nach.
  • Vermeiden Sie es, den Kindersitz auf dem Beifahrersitz zu platzieren, wenn dort ein Airbag aktiv ist. Der Airbag könnte bei einem Unfall das Baby schwer verletzen.
  • Stellen Sie sicher, dass das Baby immer korrekt im Kindersitz angeschnallt ist und die Gurte straff und ohne Verdrehungen anliegen.

Kurz gesagt, die Installation und Verwendung eines Kindersitzes ohne Isofix erfordert besondere Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Befolgen Sie die Installationsanleitung und Sicherheitstipps, um die Sicherheit Ihres Babys während der Fahrt zu gewährleisten.

Auswahl Des Richtigen Kindersitzes

Wichtige Funktionen Und Leistungsmerkmale

Bei der Auswahl des richtigen Kindersitzes für Ihr Baby gibt es einige wichtige Funktionen und Leistungsmerkmale zu beachten. Zunächst sollte der Kindersitz über eine entsprechende Zulassung für den Einsatz im Auto verfügen, z.B. die ECE-R44/04 oder ECE-R129 (i-Size) Norm.

  • Sicherheitsgurt-Befestigung: Achten Sie darauf, dass der Kindersitz sicher und stabil im Auto befestigt werden kann, auch ohne ISOFIX. Viele Kindersitze sind so konzipiert, dass sie mit den Fahrzeuggurten befestigt werden können.
  • Gurtführung: Eine gute Gurtführung ist wichtig, um sicherzustellen, dass der Gurt den Körper des Babys richtig umschließt und bei einem Unfall Schutz und Halt bietet.
  • Seitenaufprallschutz: Kindersitze mit Seitenaufprallschutz bieten zusätzlichen Schutz im Falle eines seitlichen Aufpralls.

Richtige Anpassung Und Komfort

Neben der Sicherheit ist auch der Komfort des Kindersitzes ein wichtiger Aspekt. Hier sind einige Funktionen, die bei der Auswahl eines bequemen Sitzes zu beachten sind:

  • Einstellbarkeit: Stellen Sie sicher, dass der Kindersitz viele Anpassungsmöglichkeiten hat, um mit Ihrem Kind mitzuwachsen. Dazu gehört eine mehrfach verstellbare Kopfstütze und eine verstellbare Rückenlehne.
  • Polsterung: Achten Sie auf eine angemessene Polsterung des Sitzes, damit Ihr Baby bequem sitzt und lange Fahrten gut übersteht.
  • Sitzbezug: Der Sitzbezug sollte atmungsaktiv und abnehmbar sein, so dass er bei Bedarf gewaschen werden kann.

Insgesamt ist es wichtig, die oben genannten Funktionen und Komfortfaktoren bei der Auswahl eines Kindersitzes ohne ISOFIX zu berücksichtigen. Achten Sie darauf, dass der Kindersitz den Sicherheitsstandards entspricht und der Komfort Ihres Babys gewährleistet ist, um eine sichere und angenehme Autofahrt zu ermöglichen.

Letzte Aktualisierung am 21.07.2024 um 14:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API