Baby Heizstrahler - Für mehr Wärme auf dem Wickeltisch

Aktualisiert am: 03.09.2021

Ein Neugeborenes kann während der ersten Lebensmonate seine Körpertemperatur noch nicht regulieren. Ist es im Sommer geboren, hat dies den Vorteil, dass es meist warm genug ist. In der kühleren Jahreszeit hingegen besteht die Gefahr, dass das Kind auskühlt.

Die Anschaffung eines Baby Heizstrahlers kann also durchaus sinnvoll sein. Beim Kauf sollten Eltern vor allem auf dessen Eigenschaften achten. Dazu kommen die Voraussetzungen, die bei der Aufstellung zu berücksichtigen sind.

Baby Heizstrahler Testsieger 2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Heizstrahler für die Wandmontage, zwei Heizstufen (400/800 Watt), zuschaltbare Abschaltautomatik, Timerfunktion, Kippsicherung, nach Medizinstandard geprüft

Wickeltisch-Wärmestrahler mit zwei Heizstufen: Der Reer Wickeltischstrahler FeelWell

ist ein Heizstrahler, der für die Wandmontage konzipiert ist. Gefertigt wird er von einem Unternehmen, das in Deutschland seinen Sitz hat. Somit trägt er das Prädikat „Made in Germany“.

Besonders vorteilhaft sind die beiden Heizstufen, die über eine Leistung von 400 und 800 Watt verfügen. Dank ihnen ist es dem Kleinen immer warm auf dem Wickeltisch. Anwender bestätigen dies und berichten, dass er höchstens zwei Minuten Zeit zum Aufheizen benötigt.

Der Neigungswinkel beträgt laut Hersteller bis zu 50 Grad. Leider erwähnten manche Nutzer, dass dieser bei Weitem nicht ausreichte. Statt direkt auf den Wickeltisch, trifft die Wärme in den Bereich davor.

Allerdings scheint es sich dabei eher um Einzelfälle zu handeln, denn viele Käufer hatten keinen Grund zur Beanstandung.

Als besonderes Feature verfügt der Heizstrahler über eine einfache Einhandbedienung. Hierzu befindet sich unterhalb des Strahlers ein 55 Zentimeter langer Zugschalter. Mit diesem ist die Ein- und Ausschaltung sowie die richtige Wärmestufe zu regulieren.

Ein weiterer Punkt, den Verbraucher kritisieren, bezieht sich auf die Abschaltautomatik. Der Hersteller verbaut bei dem Reer Wickeltischstrahler FeelWell eine Variante, die man selbst einschalten muss. Nur dann ist die Deaktivierung des Geräts nach zehn Minuten garantiert.

Für etwas mehr Sicherheit ist ein zusätzliches Gitter im Heizstrahler integriert. Dieses schützt das Kind auf dem Wickeltisch, falls eine der Leuchtröhren irgendwann einen Defekt aufweisen sollte.

Das Kabel des Wärmestrahlers tritt unten links aus dem Gerät aus. Es umfasst eine Länge von 1,85 Metern, womit in der unmittelbaren Umgebung immer eine Anschlussmöglichkeit zu finden sein sollte. Der Strahler selbst ist circa 52 Zentimeter breit.

Angebracht wird der Reer Wickeltischstrahler FeelWell übrigens mit zwei Schrauben und Dübeln, die in der Wand befestigt werden. Nach einer korrekten Montage sitzt das Gerät fest an der Wand. Es besteht keine Gefahr, dass es sich möglicherweise lösen könnte, was so auch von vielen Käufern bestätigt wurde.

Bedauerlicherweise ist es nicht ersichtlich, ob der Heizstrahler mit einem Qualitätssiegel ausgestattet ist. Der Hersteller versichert seinen Kunden jedoch, dass er dem aktuellen Medizinstandard entspricht.

Optional ist für diesen Heizstrahler ein Stativ erhältlich, womit er sich ganz einfach als Standmodell im Raum aufstellen lässt.

Vorteile:
  • leichte Anbringung
  • Neigungswinkel von 50 Grad
  • zwei Wärmestufen
  • entspricht aktuellen Medizinstandards
  • einschaltbare Abschaltautomatik
  • langes Kabel
Nachteile:
  • Neigungswinkel reicht manchen Eltern nicht aus
  • Besitzt anscheinend keine Qualitätssiegel

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Heizstab aus Quarz inklusive Schutzschlauchummantelung, Spritzwasserschutz, variabel einstellbare Wandhalterung, Kontrolllampe, Zugschalter, 600 Watt Leistung, inklusive Montagezubehör

Einfach zu handhabender Wickeltischstrahler: Die Wandmontage des ROMMELSBACHER IW 604/E Wickeltisch-Heizstrahler

geht unkompliziert vonstatten. Dies bestätigen auch zahlreiche Käufer, die das Gerät angeschafft haben. Danach lässt sich sein Neigungswinkel ganz einfach anpassen.

Gefertigt wurde er aus Edelstahl und entspricht somit einer Qualität, die eine lange Haltbarkeit verspricht. Die Wärmeentwicklung des ROMMELSBACHER IW 604/E Wickeltisch-Heizstrahler ist dank einer Leistung von 600 Watt gleichmäßig und schnell. Schon kurz nach seiner Einschaltung entwickelt er laut vielen Kunden die erforderliche Wärme.

Um etwas Energie zu sparen, wurde er mit einem Heizstab aus Quarz ausgestattet. Dieser ist zusätzlich mit einem Schutzschlauch ummantelt, der ihm die nötige Sicherheit beim Gebrauch verleiht.

Bedient wird der ROMMELSBACHER IW 604/E Wickeltisch-Heizstrahler übrigens über einen Zugschalter. Diese Form der Einhandbedienung ist besonders bei gleichzeitiger Handhabung des Babys sinnvoll. Das Feature kam bei vielen Eltern sehr gut an.

Gefertigt wird das Produkt übrigens in Deutschland und trägt somit die Auszeichnung „Made in Germany“. Leider macht der Hersteller keinerlei Angaben über etwaige Qualitätssiegel oder Zertifikate. Die Qualität kann sich laut einiger Käufer jedoch sehr gut sehen lassen.

Vorteile:
  • leicht zu montieren
  • ausreichender Neigungswinkel
  • Einhandbedienung dank Zugschalter möglich
  • heizt sich schnell und gleichmäßig auf
  • Gute Verarbeitungsqualität ("Made in Germany")
Nachteile:
  • einigen Kunden war das Stromkabel zu kurz
  • keine Abschaltautomatik integriert
  • keine Angaben über Qualitätssiegel

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Standheizstrahler mit drei Leistungsstufen (600/1200/1800 Watt), höhenverstellbarer Edelstahl-Teleskopständer (120 bis 190 cm hoch) mit Kippschutz, Auto-Off, GS-geprüft, Neigungswinkel verstellbar, Fernbedienung, Wandmontage möglich

Flexibler Baby Wärmestrahler mit drei Leistungsstufen: Bei dem Brandson - Wickeltischheizstrahler

handelt es sich um einen Standheizstrahler, der sich ebenso gut an der Wand montieren lässt. Er bringt insgesamt drei Einstellungsmöglichkeiten mit, die für eine ausreichende Wärmeentwicklung sorgen. Im Detail: Die jeweiligen Stufen besitzen eine Leistung von 600, 1200 und 1800 Watt.

Dank der mitgelieferten Fernbedienung ist es ohne Probleme möglich, den Strahler aus der Ferne zu steuern. Somit hat man immer die Hände beim Baby und kann die Wärme ohne Mühe regulieren. Viele Eltern fanden diese Funktion äußerst nützlich, um die volle Kontrolle zu behalten.

Was seine Maße angeht, kann der Nutzer den Teleskopstab auf eine Länge zwischen 120 und 190 Zentimetern einstellen. So entsteht immer ein optimaler Abstand zwischen Wickeltisch und Wärmestrahler. Dazu kommt der verstellbare Neigungswinkel, der dafür sorgt, dass die Wärme auch dort ankommt, wo sie gebraucht wird.

Neben seiner Auto-Off Funktion verfügt der Brandson – Wickeltischheizstrahler über die Schutzklasse IP 24. Diese besagt, dass der Strahler gegen das Auftreffen von Spritzwasser sowie Fremdkörpern geschützt ist. In diesem Fall erfolgt eine umgehende Sicherheitsabschaltung.

Was die Sicherheit angeht, ist der Brandson – Wickeltischheizstrahler außerdem mit dem Siegel der geprüften Sicherheit (GS) ausgezeichnet. Somit können sich Eltern sicher sein, dass Sie ein Gerät nutzen, was allen Sicherheitsanforderungen entspricht.

Leider berichten ein paar Käufer davon, dass das Gerät nach der Einschaltung einen merkwürdigen Geruch absondert. Gerade am Anfang soll dies bei vielen ein Problem gewesen sein. Allerdings scheint es sich hierbei überwiegend um Ausnahmen zu handeln, denn die meisten Kunden berichten nichts dergleichen.

Vorteile:
  • Standgerät und Wandmontage möglich
  • drei Leistungsstufen
  • Edelstahl-Teleskopstange mit Kippschutz
  • Neigungswinkel verstellbar
  • inklusive Fernbedienung
Nachteile:
  • sondert laut einiger Kunden einen merkwürdigen Geruch ab
  • machte auf manche Käufer einen wackeligen Eindruck
  • Leuchtröhren weisen bei manchen Nutzern nach kurzer Zeit einen Defekt auf

Baby Heizstrahler kaufen – Die Vorteile im Überblick

Zunächst werden sich einige Eltern fragen, ob der Einsatz eines Wärmestrahlers fürs Baby überhaupt notwendig ist. Schließlich brauchte man diese früher auch nicht. Fakt ist jedoch, dass eine solche Heizstrahler durchaus Vorteile besitzt, die der Gesundheit des Babys zugutekommen.

Die wohl wichtigsten Argumente für die Anschaffung eines Wärmestrahlers fürs Baby sind:

  • Die Auskühlung des Babys wird vermieden.
  • Es erkältet sich nicht so leicht.
  • Es wird eine punktuelle Wärmeentwicklung gewährleistet.
  • Während der Nacht ist das ausgestrahlte Licht des Heizstrahlers angenehmer als das einer normalen Zimmerbeleuchtung, wenn das Kind gewickelt werden muss.

Alleine diese Vorteile rechtfertigen die Anschaffung eines Heizstrahlers.

Welche Arten von Baby Heizstrahlern gibt es?

Wer sich nach einem Heizstrahler für sein Baby umsieht, wird rasch erkennen, dass es unterschiedliche Arten von ihnen gibt. Hauptsächlich unterscheidet man bei einem Baby Heizstrahler nach zwei Varianten:

  • Standgeräte: Sie verfügen über einen eigenen Ständer und lassen sich frei im Raum aufstellen. Ihre Höhe ist oftmals dank Teleskopstange regulierbar.
  • Modelle für die Wandmontage: Diese Variante wird direkt an der Wand und über dem Wickeltisch montiert. Das nötige Befestigungsmaterial liegt den meisten Geräten bei. Einige dieser Geräte sind auch für die Deckenmontage geeignet.

Für welche Ausführung man sich dabei entscheidet, hängt von den gegebenen Voraussetzungen ab. Besitzt man den nötigen Platz, ist ein Standgerät zu empfehlen. Dieses ist flexibel einsetzbar und kann problemlos in andere Räume mitgenommen werden.

Gleichwohl könnte die Anschaffung eines Standgeräts sinnvoll sein, wenn die nötigen Sicherheitsabstände über dem Wickeltisch nicht eingehalten werden können. Zudem verbleiben keine unschönen Bohrlöcher in der Wand, wenn das Gerät abmontiert wird. Alternativ gibt es inzwischen einige Geräte, die sich per Klebepads oder Klemmsystem montieren lassen.

Wichtige Hinweise bezüglich Aufstellung und Montage

Um eine bessere Einschätzung zu treffen, welche Form des Heizstrahlers besser geeignet ist, ist es sinnvoll, die Einzelheiten bezüglich der Montage zu betrachten. Der Mindestabstand zwischen Heizstrahler und Kind sollte mindestens einen Meter betragen. 

Zwischen Decke und Strahler sollten 35 Zentimeter eingehalten werden. Ist zudem die anschließende Wand etwa 20 Zentimeter vom Heizstrahler entfernt, können Eltern beruhigt ein Gerät zur Wandmontage auswählen. Sind die genannten Voraussetzungen nicht gegeben, ist es sinnvoller, sich ein Standgerät anzuschaffen.

Wie lange man einen Baby Heizstrahler nutzen sollte

Der Einsatz eines Baby Heizstrahlers ist bereits ab der Geburt sinnvoll. Viele Eltern fragen sich jedoch, wie lange ihr Einsatz überhaupt erforderlich ist.

Entscheidend hierbei ist, wann das Kind geboren wurde. Kam es zum Beispiel im Herbst zur Welt, wird es von der Wärme des Strahlers bis zum März oder April des folgenden Jahres profitieren. Im Sommer hingegen ist das Gerät eher nicht notwendig.

Generell gilt: Viele Eltern nutzen das Gerät bis etwa zum zweiten Lebensjahr. Allerdings auch nur dann, wenn sie bemerken, dass ihr Kind beim Wickeln friert.

Darauf sollten Eltern beim Kauf eines Baby Heizstrahlers noch achten

Neben der Aufgabe, die richtige Ausführung zu finden, gibt es noch andere Punkte, die man beim Kauf beachten sollte. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um die Eigenschaften des Heizstrahlers, die man näher unter die Lupe nehmen sollte:

  • Abschaltautomatik: Sie gewährleistet, dass sich das Gerät nach einer gewissen Zeit selbstständig abschaltet. Dies ist besonders sinnvoll, wenn man dies versehentlich vergessen hat.
  • Kipp-Abschaltung: Über diese verfügen ebenfalls viele Geräte. Sie gewährleistet, dass sich das Gerät automatisch ausschaltet, wenn es aus dem Gleichgewicht gerät.
  • Spritzwasserschutz: Eltern eines Jungen erleben es häufig, dass sich auf dem Wickeltisch plötzlich die Blase des Kindes entleert. Der dabei erzeugte Strahl kann unter Umständen die Höhe der Lampe erreichen. Außerdem ist ein Spritzwasserschutz interessant, wenn man den Heizstrahler gerne im Badezimmer einsetzen möchte.
  • Splitterschutz: Ein Blick auf die Heizstäbe des Strahlers ist immer sinnvoll. Gerade wenn der Heizstrahler unmittelbar über dem Wickeltisch befestigt ist, kann ein Splitterschutz zusätzlichen Schutz bieten.
  • Neigungswinkel: Das Gerät sollte sich bezüglich ihrer Neigung frei justieren lassen. Optimal ist dabei ein Neigungswinkel von 45 Grad.
  • verschiedene Heizstufen: Eine nützliche Funktion, die besonders dann zum Einsatz kommt, wenn die Zimmertemperaturen fast optimal sind.
  • Leistung: Im Durchschnitt liegt die Leistung der auf dem Markt erhältlichen Modelle bei etwa 600 Watt. Es gibt jedoch auch Modelle, die mit 500 Watt ausgestattet sind. Es heißt: Je niedriger die Leistung, desto länger ist der Vorlauf, den das Gerät zum Aufheizen benötigt.
  • stabile Standfüße: Entscheidet man sich für ein Standgerät, sollte dieses in jedem Fall sicher stehen. Hierzu sind die meisten Modelle mit gummierten Füßen versehen.
  • Qualitäts- und Gütesiegel: Das gewählte Produkt sollte mindestens ein TÜV- oder GS-Siegel besitzen. Dieses belegt, dass es entsprechenden Sicherheitsbestimmungen entspricht und ein gefahrloser Umgang möglich ist.

Kann man den Heizstrahler durch eine Rotlichtlampe ersetzen?

Da viele Heizstrahler mit Infrarotlicht arbeiten, kommt bei manchen der Gedanke auf, dass eine Rotlichtlampe ebenso geeignet erscheint. Allerdings raten Experten eindeutig von der Nutzung derartiger Lampen ab.

Ihr deutlicher Nachteil besteht nämlich darin, dass der direkte Blick in das Licht gesundheitsgefährdend ist. Rotlicht schädigt die Augen nachhaltig und führt langfristig dazu, dass das Sehvermögen leidet. Daher sind sie für den Einsatz am Wickeltisch gänzlich ungeeignet.

Alternativprodukte

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, sich gegen die Anschaffung eines Baby Heizstrahlers zu entscheiden. Wünscht man sich dennoch eine andere Möglichkeit, um den Raum ein wenig aufzuheizen, bietet sich die folgende Alternative an:

  • Heizlüfter: Heizstrahler besitzen die Fähigkeit der punktuellen Erwärmung. Mit einem Heizlüfter hingegen wird der ganze Raum aufgeheizt. Er kann vor allem dann von Vorteil sein, wenn die Raumtemperatur insgesamt angehoben werden soll. Die meisten Geräte erwärmen den Raum auf eine Temperatur von 24 Grad Celsius. Allerdings schnellen mit seiner Benutzung auch die Stromkosten in die Höhe.

Bildquelle Header: Modern electric infrared heater at home, closeup © Depositphotos.com/liudmilachernetska@gmail.com
Letzte Aktualisierung am 24.09.2021 um 14:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API