Baby-Badespielzeug – Unterhaltung & Spielspaß in der Badewanne

Aktualisiert am: 06.09.2021

Kleine Schaumberge, Waschlappen und buntes Baby-Badespielzeug – ein Bad kann schon für die Kleinsten zu einem echten Erlebnis werden. Viele Kinder baden gerne und nutzen die Zeit auch, um zu spielen. Baby-Badespielzeug ist daher eine gute Möglichkeit, den Nachwuchs in der Wanne zu unterhalten und auch noch zu fördern.

Update vom 06.09.2021

Das Munchkin – Schwimmende Seifenblasen Badespielzeug wurde in den Vergleich aufgenommen.

Baby Badespielzeuge Testsieger 2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Baby-Badespielzeug aus Kunststoff, 2er oder 4er Pack, schwimmfähig, Ø: 6,5 cm, ab 4 Monaten

Strapazierfähig und haltbar: Das Munchkin - Schwimmende Seifenblasen Badespielzeug

ist im 2er oder 4er Pack erhältlich und bietet eine Auswahl an unterschiedlichen Funktionen. Die Kunststoffkugeln haben einen Durchmesser von ca. 6,5 cm und sind von einem Kunststoffring umgeben, der das Greifen erleichtert.
Laut der Rezensionen ist das Munchkin – Schwimmende Seifenblasen Badespielzeug wasserdicht und auch nach mehreren Monaten intensiver Benutzung zeigt sich keinerlei Schimmelbildung. Die Kugeln kommen bei Babys und Kleinkindern sehr gut an und fördern laut Hersteller den Seh-, Hör- und Gefühlsinn der Kinder.
Das Munchkin – Schwimmende Seifenblasen Badespielzeug ist für Kinder ab 4 Monaten geeignet und den Erfahrungsberichten zufolge sehr strapazierfähig und bruchfest. Die gute Verarbeitungsqualität zeigt sich auch in der Kratzfestigkeit der Kugeln, die trotz intensivem Spiel klar bleiben und weder Mikrorisse zeigen noch milchig werden. Der Kunststoff weist keinen ausgeprägten Geruch auf und ist den Käufern zufolge auch für Babys ausreichend sicher verarbeitet.
Nur in seltenen Fällen hielt das Munchkin – Schwimmende Seifenblasen Badespielzeug einen Sturz nicht aus, sodass die Kugel zerplatzte. Selten auftretende Verarbeitungsfehler führten in Einzelfällen zu einem Wassereintritt in die Kugel.

Vorteile:
  • hohe Beliebtheit im Wasser und "an Land"
  • wasserdicht und nicht anfällig für Schimmel
  • leicht zu reinigen
  • strapazierfähig
  • kein Kunststoff-Geruch
Nachteile:
  • sehr selten Verarbeitungsfehler

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 16-teiliges Set mit Badespritztieren, Stapelbechern und Bilderbuch, Aufbewahrungsnetz enthalten, Bilderbuch mit Quietscher versehen, Stapelbecher mit Löchern im Boden, Becher auch für den Sandkasten geeignet

Abwechslungsreiches Badespielzeug-Set mit 16 Teilen: Das Playgro Badespielzeug-Set

besteht aus insgesamt 16 Teilen. Neben sechs verschiedenen Badespritztieren und acht Stapelbechern gehören auch ein wasserdichtes Bilderbuch sowie ein Netz für die Aufbewahrung dazu.
Geeignet ist das Set laut Hersteller für Babys ab sechs Monaten. Die Produkte bestehen aus Polyester sowie aus Kunststoff und Farbtinte. Durch das Material sind sie einfach und schnell abwischbar. Der Hersteller gibt an, dass alle Einzelteile frei von BPA sind.
Durch die farbenfrohe Gestaltung wird die Entwicklung von Baby und Kleinkind spielerisch gefördert. Die verschiedenen Formen ermöglichen es dem Nachwuchs, die Figuren abzutasten und die Unterschiede zu fühlen und zu sehen.
Die Spritztiere haben im Mundbereich eine Öffnung. Hier können sie das Wasser aufnehmen und auch wieder rausspritzen lassen. Kunden merken an, dass die Löcher recht klein gehalten sind. Zudem ist es nicht ganz einfach, das gesamte Wasser nach dem Baden zu entfernen.
Durch die Aufbewahrung in einem Netz soll aber verhindert werden, dass es zur Schimmelbildung kommt. Das Netz selbst kann an der Wand befestigt werden. Dafür ist es mit Saugnäpfen ausgestattet. Es gibt jedoch Anmerkungen dazu, dass das Netz beim Playgro Badespielzeug-Set ein wenig klein ausfällt.
Die Stapelbecher sind am Boden mit Löchern versehen. Dadurch läuft das Wasser direkt wieder heraus. Die Löcher haben eine unterschiedliche Größe. So merkt das Kind schnell, dass es Unterschiede bei der Menge und Schnelligkeit gibt, in der das Wasser herausläuft.

Vorteile:
  • Abwechslung durch mehrere Teile
  • Aufbewahrung im mitgelieferten Netz
  • abwischbar
  • frei von BPA
  • Stapelbecher auch für den Sand geeignet
Nachteile:
  • Reinigung der Spritztiere ist schwierig
  • manchen Nutzern ist das Loch zum Spritzen bei den Tieren zu klein
  • einige Nutzer geben an, dass das Netz recht klein ist

Baby Badespielzeug kaufen – schadstofffreies Spielzeug für die Badewanne

Baden ist für Kinder mehr als nur eine Möglichkeit zur Körperpflege. Sie lieben es, im Wasser zu spielen und auszuprobieren, was sich damit alles machen lässt.

Eine tolle Ergänzung in der Badewanne, im Planschbecken oder auch am See ist das Baby-Badespielzeug. Schon die Kleinsten können Badetiere, Boote und Bälle im Wasser zum Spielen nutzen.

Ab welchem Alter ist Baby-Badespielzeug sinnvoll?

Ab wann ist Baby-Badespielzeug sinnvoll? Diese Frage ist berechtigt, denn gerade in den ersten Monaten werden Babys nur kurz gebadet. Zudem ist es notwendig, sie richtig festzuhalten, damit sie nicht unter Wasser rutschen. Ab Sitzalter beschäftigen sich Babys jedoch schon aufmerksam mit kleinen Spielsachen.

Das Sitzalter kann also als ungefähre Altersangabe herangezogen werden. Da jedes Kind in der Entwicklung individuell ist, liegt es bei den Eltern, zu entscheiden, wann das Baby sicher allein in der Badewanne sitzen kann. Meist wird von einem Alter ab sechs Monaten bei den Empfehlungen für das Badewannenspielzeug gesprochen.

Welche Arten von Baby-Wasserspielzeug gibt es?

Bei der Suche nach Baby-Badewannenspielzeug wird schnell deutlich, wie viele verschiedene Varianten es gibt. Zur Verfügung stehen:

  • Aufblasbares Badespielzeug: Ein Klassiker ist natürlich das aufblasbare Badespielzeug. Hierbei handelt es sich eher um Wasserspielzeug für das Planschbecken. Aber auch in der Badewanne kann es zum Einsatz kommen. Aufblasbare Bälle oder auch Ringe gibt es schon in handlichen Größen.
  • Badetiere: Die Badetiere sind besonders beliebt. Es gibt sie als Spritzfigur für die Badewanne oder auch als solide Figuren, die auf der Wasseroberfläche schwimmen.
  • Badebücher: Das Baby Badebuch ist aus einem abwischbaren Material gefertigt und teilweise sogar mit einem integrierten Quietscher ausgestattet. Es kann mit ins Wasser genommen werden und hat meist mehrere Seiten mit kindgerechten Bildern.
  • Becher und Eimer: Viele Spielmöglichkeiten bieten Becher und Eimer. Direkt für die Badewanne gibt es unter anderem Becher, die mit Löchern im Boden ausgestattet sind. So kann das Wasser unten herauslaufen.
  • Spielzeug mit Effekten: Einige Badespielzeuge können Seifenblasen machen. Hier muss jedoch Seifenwasser eingefüllt werden. Zudem gibt es Varianten mit Licht und anderen Effekten.
  • Badespielzeug zum Aufziehen: Badespielzeug, das aufgezogen werden kann, macht ganz besonders viel Spaß. Es schwimmt oder fährt durch das Wasser. Hier gibt es Fische, Boote und auch Autos, aus denen gewählt werden kann.

Worauf sollte beim Kauf unbedingt geachtet werden?

Beim Kauf ist es wichtig, auf das Material und die Verarbeitungsqualität zu achten. Gerade Babys und Kleinkinder nehmen das Baby-Badespielzeug auch in den Mund und kauen darauf herum. Umso wichtiger ist es, zu schauen, dass es sich um Produkte aus Naturkautschuk oder schadstofffreiem Kunststoff handelt. Zudem sollten die Produkte immer BPA-frei sein.

Baby-Badespielzeug wird häufig aus Gummi oder aus PVC hergestellt. Daher kann es Schadstoffe enthalten, wenn es nicht geprüft wird. In den Beschreibungen des Herstellers lässt sich entnehmen, welche Materialien genau zum Einsatz kommen und wie sichergestellt wird, dass diese frei von Schadstoffen sind.

Ein weiteres Problem können Ecken und Kanten sein. Bei einer nicht fachgemäßen Verarbeitung können an den Spielsachen Ecken oder Kanten entstehen, die ein Verletzungsrisiko mit sich bringen. Vor der Nutzung ist immer zu prüfen, ob das Baby-Badewannenspielzeug möglicherweise diesen Schaden aufweist.

Zudem sollten Eltern immer einen Blick auf die Altersangaben werfen. Gerade Spielsachen für Kinder ab einem Alter von drei Jahren enthalten häufig mehrere Kleinteile, die von Kleinkindern und Babys noch verschluckt werden können.

Gibt es auch elektrisches Badespielzeug?

Einige Hersteller bieten sogar elektrisches Baby-Badespielzeug an. Es funktioniert mit Batterie, die in einem geschützten Fach untergebracht ist. So können Eltern beispielsweise Leuchtsterne oder auch singende und fahrende Boote auswählen.

Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das Batteriefach immer richtig trocknet und fest geschlossen ist. Wenn die Spielzeuge nicht mehr funktionieren, kann es sein, dass doch Wasser in die Technik geraten ist.

Wie lässt sich Baby-Badespielzeug reinigen?

Baby-Badewannenspielzeug reinigen ist vor allem bei Produkten eine Herausforderung, die das Wasser aufnehmen. Ein häufiges Thema sind dabei Wasserspritztiere wie Enten oder andere Figuren.

Diese werden aus Kautschuk oder Gummi gefertigt und haben eine oder auch mehrere Öffnungen. Über die Öffnungen nehmen sie Wasser auf und lassen es auch wieder heraus.

Die Schwierigkeit besteht darin, das gesamte Wasser wieder zu entfernen und die Figuren innen trocknen zu lassen. Schnell bildet sich in Baby-Wasserspielzeug Schimmel.

In dem Fall hilft nur noch die Entsorgung. Generell sollten Spritzfiguren in regelmäßigen Abständen entsorgt und ersetzt werden.

Spielwaren ohne Öffnungen können einfach nach dem Bad abgespült werden und dann trocknen. Schaumreste sollten entfernt werden, um auch hier die Schimmelbildung zu vermeiden.

Wie wird Baby-Badespielzeug optimal aufbewahrt?

Eine Aufbewahrung für das Baby-Badespielzeug sollte immer mehrere Zwecke erfüllen. Sie sollte alle Spielsachen an einem Platz halten und ihnen dennoch die Möglichkeit geben, zu trocknen. Daher empfiehlt sich hier vor allem ein Netz.

Es gibt Netze, die sich mit Saugnäpfen an den Fliesen befestigen lassen. Wenn kein Netz vorhanden ist, sollten die Spielsachen immer erst komplett trocknen, bevor sie in eine abwischbare Kiste geräumt werden.

Fördert Baby-Badespielzeug mein Kind?

Für viele Eltern ist es wichtig, dass Spielsachen auch einen Lerneffekt haben. Dieser ist gerade im Wasser oft sehr groß. Vor allem die Entwicklung von Fantasie und Kreativität wird hier in den Fokus gestellt.

Das Badespielzeug erlaubt es Kindern, verschiedene Experimente zu machen und sich immer neu auszuprobieren. Abhängig von den Formen und Eigenschaften werden sowohl die Fein- als auch die Grobmotorik gefördert.

Viele Baby-Badespielsachen sind in sehr kräftigen Farben gehalten. Diese wecken das Interesse von Babys und fördern das Greifen. Oft wird durch den Hersteller angegeben, welche Förderziele die einzelnen Produkte mitbringen.

Alternativprodukte

Ein Baby-Wasserspielzeug sollte langlebig sein und sich gut reinigen lassen. Es ist aber ebenfalls von Vorteil, wenn es nicht nur im Wasser, sondern auch anderweitig als Spielzeug eingesetzt werden kann. Hier gibt es auch alternative Varianten.

  • Figuren aus robustem Kunststoff: Figuren, die aus einem Stück Kunststoff gefertigt werden, sind auch schon für Babys geeignet. Sie sind wasserdicht und nehmen kein Wasser auf. Dadurch kann es im Innenbereich nicht zu einer Schimmelbildung kommen. Zudem können die Figuren gut gereinigt und auch außerhalb des Wassers genutzt werden.
  • Sandspielzeug: Sandspielzeug kann normalerweise genauso gut für die Badewanne eingesetzt werden. Da Sandspielzeug meist abwaschbar ist, hält es auch den Besuch in der Wanne aus.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 03.09.2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Set aus vier Bade- und Spritztieren, Figuren aus „Findet Nemo“, einfaches Befüllen und Entleeren, handliche Größe auch für kleine Hände

Bunte Spritztiere für die Wanne: Das ALLCELE Baby Badespielzeug

ist ein Set aus vier einzelnen Spritzfiguren. Jede Figur stellt einen Charakter aus dem bekannten Film „Findet Nemo“ dar. Enthalten sind Dori und Nemo sowie der Rochen und der Wal.
Jedes Tier beim ALLCELE Baby Badespielzeug verfügt über eine große Öffnung im Mundbereich. Über diese Öffnung ist es möglich, Wasser in die Figuren zu füllen und dieses anschließend wieder herausspritzen zu lassen. Einige Nutzer berichten, dass die Löcher ein wenig zu klein sind.
Die Tiere sind in unterschiedlichen Farben gestaltet. Hier hat sich bei der Benutzung einiger Kunden gezeigt, dass die Farbe sich teilweise ablöst. Durch die detailgetreue Nachstellung der Figuren werden die Kinder auch motorisch und sensorisch gefördert.
Sie können an den Flossen und an den Zacken entlangtasten und die verschiedenen Formen erkunden. Die Schwimmtiere sind so konzipiert, dass sie im Wasser oben schwimmen. Teilweise neigen sie dazu, zur Seite zu kippen. Sie gehen jedoch nicht unter.

Vorteile:
  • detailgetreue Nachstellung der Figuren
  • einfaches Füllen mit Wasser
Nachteile:
  • Farbe kann sich ablösen
  • Komplette Entfernung des Wassers laut Nutzern nur schwer möglich

Bildquelle Header: Cute adorable baby girl taking foamy bath in bathtub. Toddler playing with bath rubber toys. © Depositphotos.com/romrodinka
Letzte Aktualisierung am 24.09.2021 um 18:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API