Wir basteln einen Regenstab/Schüttelrohr

8. Januar 2018

Am  gestrigen Sonntag habe ich mich dazu entschlossen etwa schnelles  und einfaches zu basteln. Da ich eine Küchenpapierrolle übrig hatte und sowieso etwas mit Washitape machen wollte, habe ich mich für ein Schüttelrohr bzw. einen Regenstab entschieden.
Das Schüttelrohr ist ganz einfach und in nicht einmal 10 Minuten fertig gebastelt.




Ihr benötigt dazu nur eine Küchenpapierrolle, etwas Reis, eine Schere und natürlich Klebeband bzw. Washi Tape in eurem Lieblingsmotiv. Und dann kann es auch schon los gehen.



Zuerst macht ihr an den Enden diagonal etwa 1,5cm lange Schnitte. Diese faltet ihr dann zur Mitte zusammen, so dass das Loch bedeckt ist. Macht das aber erst einmal nur auf einer Seite, denn ihr müsst den Reis ja noch einfüllen.


Als nächstes klebt ihr das Ende mit Washi Tape gut fest, es darf kein Reiskorn später beim Schütteln raus fallen. Sonst gibt es nachher eine Menge wieder zum Aufsammeln.


Dann könnt ihr den Reis reinfüllen. Wie viel ihr davon nehmt müsst ihr selbst entscheiden. Ich empfehle aber lieber etwas weniger zu nehmen, so wird der Regenstab nicht zu schwer und man hört auch besser den Reis rascheln.
Nun muss auch diese Seite verschlossen werden, wie schon die Vorige.


Als letztes verziert ihr euer Schüttelrohr noch mit dem Washi Tape, mit Klebeband oder auch mit Stickern. Toll sehe bestimmt auch Kleber mit Glitzer aus. Da kommt es aber auf das Alter des Kindes an. Welches Kind mag schon Glitzer im Mund?



Und nun lädt das Schüttelrohr zum Entdecken ein. Man kann es langsam von einer Seite zur anderen drehen und es hört sich fast wie Regen an, oder man nutzt es als Rassel und kann so einen Rhythmus mitschütteln. Auf jeden Fall macht es viel Spaß und es war doch nun auch ganz einfach eines herzustellen, oder?


Kommentare

  1. Hi,
    der ist ja sehr süß. Ist er denn auch schön stabil?
    VG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,

      also der 2 1/2 jährige hat es bisher nicht kaputt bekommen. Von daher ist es recht stabil. Da kommt es auch auf die Küchenrolle an, wie stabil das Rohr nachher ist.

      Liebe Grüße Melanie

      Löschen

Powered by Blogger.