Anonymer Samstag #2 Alleinerziehender Vater überfordert

Alleinerziehender Vater überfordert


Diese Woche erreichte uns eine Email von einem Alleinerziehenden Vater und mit seiner Geschichte reiht er sich in den anonymen Samstag ein.

David schreibt:

"Ich bin nun seit etwa 3 Monaten alleinerziehend mit meinen beiden Töchtern (3 Jahre und 17 Monate). Meine Freundin hat mich ganz plötzlich verlassen, für einen anderen Mann. Es ist nicht das Schlimmste das sie mich verlassen hat, denn wir waren schon lange nicht mehr auf einer Wellenlänge. Das Schlimmste ist, dass sie mich mit den Kindern im Stich lässt. Die beiden vermissen ihre Mutter sehr, doch meine Ex zeigt keinerlei Interesse mehr an ihnen. Sie meldet sich nur sporadisch und gesehen haben wir sie tatsächlich die ganze Zeit über nur einmal und das eher zufällig.
Ich bin mit der gesamten Situation sowas von überfordert. Ich musste meine Stunden drastisch zurück schrauben, da die Kleine ja noch nicht in die Kita geht und von mir betreut werden muss. Meine Mutter versucht zu helfen wo es nur geht, aber da sie chronisch krank ist, geht das natürlich auch nicht immer.
Meine Ex macht sich gerade ein schönes Leben mit ihrem neuen Freund irgendwo in der Südsee und ich sitze hier und bange um meinen Job und um die Zukunft meiner Kinder.
Man hört immer wieder von herzlosen Männern, die ihre Familien im Stich lassen, aber das was meine Ex-Freundin da mit unseren Kindern macht übersteigt einfach mein Gemüt.
Vom Jugendamt bekomme ich leider auch wenig Unterstützung und auch meine Freunde und Bekannte zeigen wenig Interesse an der ganzen Sache.
Ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll. Vielleicht haben deine Leser ja einen Rat für mich? Ich möchte ein guter Vater sein und für meine Kinder da sein, andersherum muss und möchte ich natürlich auch Geld verdienen und meinen Job behalten."

Wir lassen diese Texte ganz bewusst unkommentiert, scheut euch aber nicht in den Kommentaren eure Meinungen, Ratschläge, eigene Erfahrungen etc. kund zu tun. Ihr könnt auch anonym kommentieren. Nur um eines möchten wir euch bitten, bleibt bei einem höflichen Ton.

Hast auch du etwas, was du dringend einmal los werden möchtest? Dann schreib uns eine Email blog@lalemie.de

0 Kommentare