Wie wird mein Kind zum Gern-Leser?

Wir lieben das Lesen so sehr. Doch ich weiß, dass das nicht immer der Fall sein kann. Ich habe heute 10 Tipps, wie euer Kind zum Gern-Leser wird.



1. Lese dem Kind regelmäßig vor.
Schon von Anfang an, lese ich Noel und Ben regelmäßig vor. Dabei ist es nicht wichtig, ob ihr Super Leser seid, Hauptsache ist, dass ihr zusammen Spaß habt!

3. Sei ein Vorbild und lese selber regelmäßig.
Ich liebe es zu lesen. Meine Mutter hatte eine riesige Auswahl an Büchern, eine kleine Bibliothek, die ich nun vererbt bekomme. Meine Mutter hat also mir bereits von Anfang an gezeigt, wie schön das Lesen ist.

4. Auch mit digitalen Medien kann man lesen lernen, bzw. üben.
Hörbücher, Mitmachlesebücher, all diese digitalen Medien, sei es der Tolino oder der Kindle, auch damit kann man lesen lernen und üben. Es müssen also nicht immer klassische Bücher sein.

5. Erzwinge das Lesen nicht, wenn das Kind gerade keine Lust hat.
Das Kind hat gerade keine Lust? Ok, dann wird eben zu einem anderen Zeitpunkt gelesen. Wenn du es dazu zwingst, dann verliert es die Lust daran.


6. Lasse das Kind das Tempo des Lesens bestimmen.
Das Kind sollte entscheiden dürfen wie viel es auf einmal liest. Schafft es schon eine ganze Seite? Oder vielleicht schon eine ganze Geschichte? Super! Das Kind entscheidet das Tempo.

7. Das Kind sollte das Buch bestimmen dürfen, welches es lesen mag.
Auf gar keinem Fall solltest du dem Kin vorschreiben, was es lesen soll! Auch damit kann man dem Kind das Lesen vermiesen.

8. Zu Anfang sollten die Bücher nicht zu umfangreich sein, das schreckt Kinder ab.
Puh, so ein dicker Schinken. Man hat das Gefühl, dass man das nie schafft. Auch Kinder sind schnell einmal überfordert, wenn man ihnen zu viel auferlegt. Auch ein Pixi-Buch kann ein guter Anfang sein.

9. Biete regelmäßig neue Bücher an.
Dein Kind hat das Buch schon 10 Mal gelesen? Ich glaube, so langsam wird es Zeit für ein neues. Ein Bücherei-Ausweis kann da ebenfalls Abhilfe schaffen. Noel z.B. leiht sich einmal in der Woche ein neues Buch aus. Außerdem bekommt er in regelmäßigen Abständen immer mal wieder ein neues Buch.

10. Lass das Kind mit dem Buch interagieren.
Eine tolle Geschichte ist gelesen und nun? Malt die Geschichte nach oder spielt ein Puppenspiel dazu. Dir fällt bestimmt noch mehr dazu ein...

Ich hoffe, euch gefallen meine Tipps zum Thema Gern-Leser. Und wenn ihr gerne wissen wollt, welches Buch Noels Liebling derzeit ist, dann schaut doch mal bei der Himmelsblume vorbei. Dort stellen wir euch dieses Buch vor.

13 Kommentare

  1. Schöne Tipps. :) Ich muss sagen, dass ich als Kind überhaupt nicht gern gelesen haben. Auch in der Schule nicht. Heute ist das schon ganz anders, da lese ich eigtl immer irgendeinen Krimi oder Thriller.

    Liebe Grüße Leandra

    www.chocoflanell.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leandra,
      irgendwann ändert man auch seine Meinung. Was man als Kind nicht mochte, mag man als Erwachsener meist dann doch!

      Liebe Grüße Melanie

      Löschen
  2. Ich lese auch total gerne. Ich hab sogar freiwillig jedes Schulbuch gelesen. Obwohl ich ja lieber was von Stephen King lese, als die Lektüren, die man in der Schule liest
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,
      oh Schulbücher habe ich nicht so gerne gelesen. Unsere Lehrer haben immer den letzten Mist rausgesucht. "Rom - zweite Klasse einfach" fand ich ganz schlimm!
      Ich mag da auch eher King oder Fitzek.

      Liebe Grüße Melanie

      Löschen
  3. Früher hat mir meine Tante Bücher auf Kassetten vorgelesen. Die habe ich abends gehört und wollte dann selber Kassetten bespielen :D Dann habe ich ihr auch Lieblingsgeschichten auf Kassetten vorgelesen. So wurde ich zum Gerne-Leser ;) also vielleicht auch noch ein Tipp!
    Liebe Grüße, Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Lina,
      das ist ein wunderbarer Tipp! Noel liest seinem Bruder z.B. auch unheimlich gerne vor!

      Ganz liebe Grüße Melanie

      Löschen
  4. Unsere große liest total gerne, die kleine Maus ist dafür (noch) viel zu hibbelig. Aber wir sind auf einem guten Weg und lesen regelmäßig vor. Danke für die Tipps! Ganz liebe Grüße - Silvia von www.natuerlich-kindgerecht.it

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      toll, dass du regelmäßig vorliest, da sind deine Kinder sehr gesegnet mit. Ich kenne viele Eltern, die nicht vorlesen wollen. Was ich persönlich sehr schade finde.

      Liebe Grüße Melanie

      Löschen
  5. Als Kind habe ich auch sehr gene gelesen. TKKG Bücher waren total beliebt. Habe dann vor ein paar Jahren diese Büche auf Flohmärkten entdeckt und mitgenommen. Habe inzwischen eine große Sammlung beisammen. Die wrde ich meinen Kindern vererben. Toller Artikel. Lg Nadine von nadinegluckymom.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,
      Wow, direkt eine ganze Sammlung, das finde ich toll. Da werden sich deine Kinder ganz bestimmt riesig freuen!

      Liebe Grüße Melanie

      Löschen
  6. Ach wie süß. Danke fürs verlinken. Das Buch ist sehr interessant und ich werde es meinem Kleinen bestimmt auch kaufen. Der liebt ja Bücher über alles und hat schon mehr als ich ^^.
    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  7. Als Kind hab ich nicht so gerne gelesen und jetzt verschlinge ich ein Buch nach den anderen
    Lg denise

    AntwortenLöschen
  8. Ziemlich gute und vernünftige tips! Wenn man das dem Kind aufzwingen würde, bringt das ja auch nichts..

    Liebe grüße,
    Susanna

    AntwortenLöschen